Mittwoch, 17. Januar 2018

Autistic-Hero-Girl, der neue Comic-Band von Daniela Schreiter


Herrlich selbstironische Cartoons von Daniela Schreiter alias Autistic-Hero-Girl über den täglichen Kampf mit dem Alltag


Nach ihren Schattenspringer-Graphic Novels nähert sich die Berlinerin dem Thema Autismus nun mit äußert unterhaltsamen und informativen One-Pager.

Es ist nun schon fast vier Jahre her, dass die Schattenspringer-Comics von Daniela Schreiter ihren Weg aus dem Internet in zwei Graphic Novels bei Panini gefunden haben und seitdem viele Leser begeistern. Die Art und Weise, wie die in Berlin lebende Asperger-Autistin in Wort und Bild über das Thema Autismus aufklärt und dabei gleichzeitig wundervoll zu unterhalten weiß, ist einzigartig. Ohne erhobenen Zeigefinger präsentiert sie einfach herrlich pointierte Szenen aus ihrem Alltag. Sie erlaubt einen sehr persönlichen und fesselnden Einblick in ihr Leben, dem man sich gar nicht entziehen kann. Jetzt ist mit Die Abenteuer von Autistic-Hero-Girl ein weiterer Comic-Band von Daniela Schreiter erschienen.

Leseprobe "Autistic Hero Girl"

Die autobiografischen Schattenspringer-Bände, von denen der erste Danielas Kindheit als „das seltsame Kind“, der zweite ihre Pubertät bis zu dem Punkt, an dem sie (endlich) die Diagnose bekommt, beschreibt, helfen Nicht-Autisten dabei, zu sehen, wo im täglichen Miteinander die Stolpersteine sind, von denen man viele aus dem Weg räumen kann, wenn man sich mit dem Gegenüber ein wenig auseinandersetzt. Autisten wiederum erkennen sich selbst darin wieder und bekommen vermittelt, dass sie nicht alleine sind. Inzwischen werden die beiden Bestseller-Graphic Novels von auf Autismus spezialisierten Therapeuten, Einrichtungen und Verbänden als bildende Lektüre empfohlen – es herrscht noch immer großer Bedarf an Literatur zum lange Zeit tabuisierten Thema Autismus, die für alle Altersstufen geeignet und verständlich ist.

Während ihrer Recherchen zum dritten Schattenspringer-Band, der für 2018 bei Panini geplant ist, kam Daniela Schreiter die Idee zu Autistic-Hero-Girl. Die Figur der „Superheldin des Alltags“ verselbstständigte sich in ihren Zeichnungen als ihr Alter Ego, „denn manchmal“, so sagt Daniela, „komme ich mir vor, als bräuchte ich Superkräfte, um tagtägliche Situationen zu meistern, die Nicht-Autisten ganz normal erscheinen.“




Als Autistic-Hero-Girl kämpft sie nun in dem aktuell erschienenen Band, um Vorurteile aus der Welt zu räumen, die sich hartnäckig halten, wie zum Beispiel: „Alle Autisten sind wie Rain Man“. Aber auch gegen ihre eigenen Super-Gegner, wie den mächtigen Overlord Overload tritt sie an. Die Thematik des 64-seitigen, vollfarbigen Bandes im Cartoon-Format ist dieselbe wie bei den Schattenspringer-Ausgaben, aber die Herangehensweise ist eine andere: Durch die One-Pager, in denen sie die Momentaufnahmen ihres Lebens zusammenstellt, und die Superhelden-Metaebene wird das Ganze noch einmal pointierter dargestellt, ist aber nicht weniger informativ. Die Abenteuer von Autistic-Hero-Girl bietet den Lesern einen noch leichteren Zugang zum Thema Autismus und die perfekte Grundlage, um dann zu den Schattenspringer- Büchern zu greifen.

.

Dienstag, 16. Januar 2018

Interview mit Millus über Inktober + aktuelle Projekte


"Das ist das erste Mal, das ich beim Inktober mitgemacht habe. Interessante Erfahrung."

Der Oktober stand für viele ComickünstlerInnen unter dem Stern der Zeichen-Challenge Inktober. Daher war der myComics-Wettbewerb den Inktober-Beiträgen gewidmet - und gleichzeitig eine Würdigung des Engagements und der Ausdauer aller ZeichnerInnen, die den Oktober mit jedem Tag aufs Neue in ihrem eigenen Stil überraschend und kunstvoll mit Bildern bereichert haben.

Millus hat auch an der Aktion teilgenommen, für ihn war es seine Inktober-Premiereber-Seiten bei myComics hochgeladen hat. Seine ausdrucksstarken, teils düsteren, aber auf jeden Fall bewegten und bewegenden Zeichnungen brachten ihm den zweiten Platz im Wettbewerb.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben die Chance genutzt, Millus zu seinem Beitrag Inktober 2017 - Millus und zu aktuellen Projekten und Aktivitäten zu interviewen:


Wie lief die Teilnahme bei Inktober bei dir? Was war für dich wichtig, und wie hast du dein tägliches Motiv gefunden?

Es war das erste Inktober für mich und ich wusste nicht was mich erwartete. Ich arbeite nebenbei als Illustrator und Autor, so war es schon sehr anstrengend. Ich hatte kaum Zeit für Inktober, habe mich oft zum Zeichnen zwingen müssen. Oft legte ich mich nach einem 16Stunden Arbeitstag schlafen und kurz vorm Einnicken dachte ich „F***K, ich muss noch das Inktober Bild machen.“ Im Halbschlaf aufgestanden und irgendwie das Bild gezeichnet. Die Suche nach dem passenden Motiv war für mich einfach. Ich habe einfach das gezeichnet was mir zuerst in den Sinn kam.




Welche Tipps hast du für andere, die nächstes Jahr bei Inktober oder bei einem anderen täglichen Zeichenchallenge teilnehmen möchten?

Sorgt dafür, dass ihr Zeit habt und nehmt es nicht zu ernst. Solche Aktionen sollen Spaß machen. Versucht wirklich nur in s/w zu arbeiten. Also wirklich mit „INK“ (Tusche).

Woran arbeitest du gerade? Wo findet man mehr von dir?

Ich mache gerade für die Stadt Köln ein Comic, bin als Autor für eine neue Mangaserie des Egmont Verlags tätig und arbeite in meiner freien Zeit an eigenen Comicprojekten, wie z.B. WUNDERKIND, ein Superheldencomic und DRECKIG, ein Krimi im Sin City Stil.

 
 
Auf meiner Facebookseite und Instagram findet man immer neue Bilder von mir. Außerdem bin ich gerade in der aktuellen PANINI TV Folge als Gast zu sehen.


Wann hast du mit dem Comiczeichnen angefangen, und wie kamst du dazu?

In der Grundschule habe ich in Mathematikhefte meine eigenen Spider-Man Geschichten gezeichnet. Als begeisterter Comicleser findet man schnell den Weg zum Zeichnen und wenn man Talent hat, dann bleibt man oft dran.



Das erste Comicheft, das du dir selbst gekauft hast, war:

Es war ein altes Superman Heft. Als kleiner Bub auf dem Flohmarkt entdeckt und direkt gekauft. Da konnte ich nicht mal richtig lesen.

Wenn du dich für eine Woche in eine Comicfigur verwandeln könntest, wer würdest du dann sein?

Gute Frage, eigentlich haben ja alle Comicfiguren Probleme oder Feinde, da hat man nicht so große Lust eine Comicfigur zu sein. Aber ich denke, ich würde gerne der Beyonder sein.



Was sind Deine aktuellen Favoriten auf myComics?

Mein absoluter Favorit auf myComics ist „KAKONAUT“ von Piers Goffart. Die Comics von Hillerkiller bringen mich oft zum Schmunzeln und sein „Advent“ Comic liebe ich. Ich stöbere aber auch sehr gerne in die Verlags-Leseproben. Die Inktober Beiträge waren dieses Jahr großartig.

Vielen Dank für das Interview!



******

Weitere Interviews + Links:


Mehr von Millus gibt es auf seiner Webseite, und auf seiner Profilseite bei myComics: Millus - Comics

Weitere myComics-Interviews und Links gibt es hier: myComics Interviews + Wettbewerbe

Montag, 15. Januar 2018

Aufruf: myComics Newcomer-Wettbewerb


Wie im letztem Jahr werden wir auch 2018 mit einem "Newcomer"-Wettbewerb starten!

Eingeladen dazu sind myComics-Mitglieder, die sich seit Januar 2017 neu bei myComics registriert haben, und die bisher noch in keinem Wettbewerb einen der ersten 3 Plätze erreicht haben.

Teilnehmen kann man mit einem neuen Beitrag oder mit einem bereits hochgeladenen Beitrag.

Bitte beachten: 
  • Um in die Auswahl für den Wettbewerb zu kommen, bitte eine kurze Mail an uns schicken (kontakt@mycomics.de) mit dem Stichwort "Newcomer-Wettbewerb", und dem Link zu eurem Comic. 
  • Der Wettbewerb ist - wie myComics selbst auch - offen vom Thema / Länge / Stil. 
  • Die Teilnehmer des Wettbewerbe werden wie immer von einer Jury bei myComics ausgewählt, dabei ist es uns auch wichtig, die verschiedenen Genres und Stilrichtungen zu berücksichtigen.
  • Gut wäre auch, kurz zu checken dass ihr beim Hochladen das Feld "Ich möchte am Wettbewerb teilnehmen" angekreuzt habt (geht auch nachträglich).  
Der 1. Preis im Wettbewerb ist mit 300 Euro dotiert, Platz 2 und 3 erhalten Sachpreise. Und mit den Gewinnern (Platz 1-3) gibt es wie immer ein Interview im myComics-Blog.

Einsendezeitraum
Mails können ab jetzt geschickt werden, Deadline für das Hochladen von Beiträgen und das Schicken der Mails ist: Donnerstag, 18. Januar 2018.

Infos
Weitere Infos zum Hochladen von Comics, und auch Tipps für neue Mitglieder gibt es hier:  myComics: Infos für neue Mitglieder + Tipps fürs Hochladen, und hier sind Links + Interviews der bisherigen Wettbewerbe

Comic Kalender: Events, Deadlines, Termine



Comic Events zum Mitmachen, Abstimmmen, Besuchen und Dabeisein 


Aufruf: myComics Newcomer-Wettbewerb 
Wie in diesem Jahr werden wir auch 2018 mit einem "Newcomer"-Wettbewerb starten! Eingeladen dazu sind myComics-Mitglieder, die sich seit Januar 2016 neu bei myComics registriert haben, und die bisher noch in keinem Wettbewerb einen der ersten 3 Plätze erreicht haben. Teilnehmen kann man mit einem neuen Beitrag oder mit einem bereits hochgeladenen Beitrag. Einsendeschluss ist 18. Januar 

Angoulême Comicfestival
Das erste große Comicfestival des Jahres 2018 ist am 25.-28. Januar in Angoulême, auf der Webseite sind die nominierten Beiträge online.

Comic-Salon Erlangen: Anmeldung läuft!  
Der Comic Salon findet in 2018 vom Donnerstag, 31. Mai bis Sonntag, 3. Juni statt. Anmeldeschluss für Messe- & Kleinaussteller ist der 31. Januar

 Comic-Collab "Vertrauen" / "Erziehun" 
Das Thema der Comic-Collab im Dezember war "Vertrauen". Im Februar geht es weiter mit dem Thema "Erziehung". Zum Mitmachen einfach am 15.2. einen Beitrag posten und die Links teilen, Hashtag auf Twitter ist #comiccollab. 


Schweizer Städte schreiben Comic-Stipendien aus 
Zum fünften Mal schreiben die Städte Zürich, Luzern, St. Gallen und Basel gemeinsam Stipendien für Comic aus. Ausgeschrieben werden insgesamt Fr. 40.000. Einsendeschluss ist der 16. Februar 2018.

Jazam! 2018: "Schreckgeschichten" 
Das Thema für die nächste Ausgabe steht fest: "Schreckgeschichten". Wer einen Comic zur neuen Ausgabe beisteuern möchte, sollte auf jeden Fall die Infos genau durchlesen, da es einige Neuerungen gibt. Deadline für Beiträge ist der 11. März 2018


Comicbuchpreis
Der Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung ist mit 15.000 Euro dotiert, und damit der höchstdotierte Comicpreis Deutschlands. Die Ausschreibung für den Comicbuchpreis beginnt jedes Jahr am 1. Januar und endet am 1. Juli.  

Künstlerresidenz-Programm in Angoulême für Comiczeichner 
Das "Maison des Auteurs" in Angoulême bietet für Comiczeichner ein Künstlerresidenz-Programm an, nächste Deadline zur Anmeldung ist 10. Februar.

Deutscher Cartoonpreis
Auf der Frankfurter Buchmesse wurde der Cartoonpreis 2017 verliehen, die dazugehörige Ausstellung ist weiterhin zu sehen: die Caricatura-Galerie für komische Kunst zeigt die "Beste Bilder 8"-Ausstellung vom 09. Dezember 2017 bis 18. Februar 2018 in Kassel.


*

PS: Weitere Updates und Ergänzungen zu den Veranstaltungen folgen wöchentlich

Donnerstag, 11. Januar 2018

Neuer myComics-Newsletter online

Der neue myComics-Newsletter ist online! Diesmal mit Aufruf zum Newcomer-Wettbewerb, Interviews, Events, Deadlines und aktuellen Comics: Der neue myComics Newsletter



Um den Newsletter in Zukunft automatisch per Mail zu erhalten, einfach hier abonnieren.
.

Dienstag, 9. Januar 2018

Panini Comics TV Folge 19: Interviews + Comiczeichner-Tipps + LESEPROBEN

https://www.youtube.com/watch?v=-eMCPdp2Z9s

Panini Comics TV Folge 19 ist jetzt online!

Diese Folge dürfte für Comiczeichner besonders interessant sein: Marvel Talentscout Rickey Purdin ist Interviewgast, und gibt Tipps und Einblicke in seine Arbeit.

Als Gast ist auch myComics-Mitglied Millus mit dabei, und erzählt über das Leben als Comic-Zeichner in Deutschland und wie Batman sein Leben beeinflusst hat.

Im dritten Interview plaudert Arvind Ethan David über Douglas Adams, und die grandiosen Dirk Gently TV- und Comic-Reihen, die er als Autor betreut.

Außerdem: News zum Marvel-Tag, der Hammer-Storyline „Secret Empire“, dem Finale der „Rebirth“-Reihe bei DC, Doctor Who, „Crossed“ und vieles mehr!

Reinschauen lohnt sich!



Leseproben bei myComics
Zu mehreren Themen sind bei myComics weitere Titel und Leseproben online:
.

Montag, 8. Januar 2018

Kreativwettbewerb für Illustratoren zum Thema "Big Data"

 

Big Data in griffige Bilder fassen...

... das ist die Herausforderung des Kreativwettbewerbs, den die Mittelstandsinitiative Unternehmerperspektiven der Commerzbank ausgeschrieben hat.

Gesucht sind kreative Köpfe, die sich mit Illustration, Grafik, Design oder Kreation auskennen, und eine gute Vorstellung davon haben, was Big Data alles leisten kann.

Die Gewinner werden über ein Community Voting ermittelt. Folgende Preise gibt es:
  • Der Gewinner des Community Votings erhält insgesamt 5.250 Euro für die Ausarbeitung der sechs Motive. Seine Werke werden im Laufe des gesamten Jahres 2017 prominent ausgestellt: zur Illustration der Studie, die der nationalen Presse und wichtigen Multiplikatoren der Wirtschaft zugeht, auf einer bundesweiten Veranstaltungsreihe und im Netz auf der Website, den Social-Media-Kanälen sowie dem Pageflow der Initiative Unternehmerperspektiven. 
  • Für die Plätze 2 und 3 winken Preisgelder von insgesamt 1.500 Euro bzw. 1000 Euro. 
  • Auf die Top 10 wartet eine Belohnung von jeweils 250 Euro.

Zum Bewerben bitte 1 Motiv einreichen, Einsendeschluss ist der 14. Januar 2018. Alle weiteren Infos gibt es auf der Webseite: Kreativwettbewerb für Illustratoren zum Thema "Big Data" .

 .

Am Samstag ist Marvel Tag! + Spider-Man Leseproben


Das Jahr startet mit einem Highlight für alle Marvel-Fans: zum Start des neuen schockierenden Events "Secret Empire" und der neuen Spider-Man US-Serie, wird in allen teilnehmenden Comic-Shops der MARVEL-TAG gefeiert.

Es gibt einen Gratis-Comic mit 2 exklusiven Spidey-Storys sowie eine Leseprobe zum Marvel-Highlight "Secret Empire".



Daneben warten viele weitere Gratis-Specials wie beispielsweise coole Superhelden-Masken mit deinen Lieblingshelden.

Welche Shops dabei sind? Das könnt ihr in der Übersicht der teilnehmenden Händler checken.


Mehr von Spider-Man gibt direkt bei myComics als Leseprobe:

 Viel Spaß!

 

Freitag, 5. Januar 2018

Angoulême Comicfestival: Nominierte Comics + Ausstellungen



Das erste große Comicfestival des Jahres findet in Frankreich statt: im Januar treeffen sich Comiczeichner und Leser für vier Tage zum "Festival International de la Bande Dessinée" in Angoulême. Der Termin in 2018 ist: 25.-28. Januar.

Infos zum Festival:
**

Nominierte Comics
Die nominierten Beiträge für den großen Preis von Angoulême sind auf der Festival-Seite online, jeweils mit Leseprobe - einfach auf die Comic-Cover klicken um zu den Leseproben und die weiteren Infos zu kommen: SELECTION OFFICIELLE 2018

**


Ausstellungen und Programm


Auf der Webseite gibt es einen Überblick mit Infos zum Programm und den Ausstellungen: Programme 2018 Expositions

Eine besondere Ausstellung ist dieses Jahr dem bedeutenden schweizerischen Comiczeichner Cosey gewidmet.