Montag, 20. November 2017

Interview mit Michael Wild ("Treasure Raiders")


"Ursprünglich sollte Treasure Raiders eine ganze Serie aus Geschichten werden..."

Der myComics-Wettbewerb war diesmal der Literaturform der Mangas gewidmet: mit dabei waren dramatische und witzige Stories, es geht um große Gefühle, dunkle Welten, den Zauber der Fantasie und die Kraft der Hoffnung.

Michael Wild spinnt mithilfe eines der bekanntesten Legenden Europas für uns in seinem Abenteuer mit Charme und Humor - "Treasure Raiders - Auf der Suche nach dem Schwert" - eine Sage mit Intrigen, Action und etwas Mystik die ihrer Grundlage gerecht wird.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben die Chance genutzt Michael zu seinem Comic und zu aktuellen Projekten und Aktivitäten zu interviewen:



Woher kam die Idee zu deinem Beitrag „Treasure Raiders“?

Ursprünglich sollte Treasure Raiders eine ganze Serie aus Geschichten werden, in denen es um das Finden (und oftmals nicht ganz legalem Erwerb) von verschwundenen Schätzen gehen soll, um shounen-mäßige Kämpfe und Humor. "Auf der Suche nach dem Schwert" ist ja schon die zweite Geschichte die ich um die beiden Schatzräuber Alicia McMillan und Chase Fisher geschrieben und gezeichnet habe, der erste Teil ist allerdings schon so alt, dass ich den ungern nochmal aus dem Schrank holen möchte. Die Idee zu "Auf der Suche nach dem Schwert" kam mir, als ich mich mal etwas näher mit der Artus-Sage beschäftigt habe und bin dabei auf den Twist am Ende dieser Story gekommen und habe dann den Rest um diesen Twist herum aufgebaut. Und auch wenn ich mich mittlerweile stilistisch weg von Manga entwickelt habe, würde ich doch gerne eines Tages neue Abenteuer für Alicia und Chase kreieren.

Woran arbeitest du gerade? Und wie geht es Apfel?

Apfel geht es prima, auch wenn er gerade viel zu tun hat, ich gönn dem kleinen Kerl einfach keine Pause. Denn neben dem Webcomic, der mittlerweile auch auf englisch erscheint, arbeite ich seit bald einem Jahr an Apfels erstem Videospiel! Apfel und Willi ziehen mit ihren Wasserpistolen los um einen Schatz zu finden. Es gibt auch bereits eine spielbare Demo unter folgendem Link



Du machst gerade bei Inktober mit – was sind deine Erfahrungen mit dem täglichen Zeichnen?

Da ich wegen meiner ganzen Projekte und Arbeit leider wenig Zeit habe, zeichne ich eigentlich nur unaufwändige Bilder unter meinem ganz persönlichen Thema "Comics und Manga die ich mag und mich inspiriert haben" - unglücklicherweise kamen dabei weniger als 31 Titel heraus und jetzt muss ich mir für die restlichen Tage noch ein weiteres Thema suchen. Da ich sowieso täglich zeichne ist der inktober keine grosse Umstellung, allerdings kann es schon etwas demotivierend sein die ganzen Meisterwerke anderer Künstler zu sehen - allerdings werden die auch mehr Zeit in ihre Bilder reingesteckt haben als ich mit meinen 10 Minuten-Bildern.

Wo findet man dich im Netz – und auf welchen Comicmessen planst du, dabei zu sein?

Ich bin hauptsächlich auf Facebook vertreten, über meine Künstlerseite Und wer mehr von Apfel sehen will ist hier richtig. Was Comicmessen angeht, so bin ich demnächst am 4. und 5. November auf der Film- und Comiccon in Karlsruhe, und nächstes Jahr ist schon die ComicCon in Stuttgart und der Comicsalon Erlangen fest eingeplant. Wie es mit anderen Messen aussieht wird sich wohl erst noch zeigen müssen ob ich überhaupt einen Platz bekomme (Entschuldigung an alle, die mich auf der Leipziger Buchmesse 2018 erwarten, da hat es zum Beispiel nicht geklappt).



Was sind deine aktuellen Favoriten auf myComics?

"Blood Stained Snow" von Genji Otori find ich ziemlich klasse "1, 2, 3 - Fußball!!!" von David Füleki weil die Geschichte von einer wahren Begebenheit handelt in der ich auch involviert war Und mit "Inspektor Bunsenbrenner" habe ich auch 'ne tolle Neuentdeckung gemacht, der Comic trifft meinen Humor voll!

Vielen Dank für das Interview!


******

Weitere Interviews + Links:

Im myComics Blog gibt es auch ein früheres Interview mit Michael

Mehr von Michael gibt es auf myComics sowie seiner Facebook und der Facebook Seite des Apfels

Weitere myComics-Interviews und Links gibt es hier: myComics Interviews + Wettbewerbe

Freitag, 17. November 2017

Vienna Comic Con dieses Wochenende in Wien!



Im November findet vom 18.-19.11. die nächste Vienna Comic Con in Wien statt, mit dabei sind viele Stars aus dem Entertainment und Comic-Bereich! Auch dabei sind die Austrian Superheroes und Panini Comics:


PANINI auf der Vienna Comic Con

Wie schon 2016 quartiert sich Panini am Stand der Comic-Galerie ein und hat einige Specials und zwei ganz besondere Zeichner-Stars im Gepäck: Offizieller Gast von Panini und der VieCC ist in diesem Jahr Jim Balent. Der Mann, der den erfolgreichsten Catwoman-Run aller Zeiten für DC gezeichnet hat und der Welt die erotisch-magische Sex-Ikone TAROT bescherte, ist enorm schwer zu bekommen und war überhaupt erst ein einziges Mal im deutschsprachigen Raum unterwegs. Auch ein Harley Quinn- und ein Batman/Batwoman-Variant wird es aus der Feder von Jim Balent für die Messe geben!

Von der Messe wurden unter anderem noch Adi Granov, Scott Snyder und Emanuela Lupacchino eingeladen, und es wird von Panini noch ein paar passende Leckerbissen zu diesen Gästen geben. Außerdem dürft ihr euch auf interessante Panels und Gespräche mit „Paninis“ freuen!
Panini-Leseproben bei myComics

*


AUSTRIAN SUPERHEROES  auf der Vienna Comic Con
Die Austrian Superheroes haben in Wien ein Heimspiel und bringen neber der neuesten Ausgabe von ASH auch alle Hefte von #1 bis #8, die Variant Covers der ersten vier Ausgaben (die Messe-Variants gibt’s NICHT im regulären Handel!), ein paar signierte und streng limitierte Art Prints, sowie den kleinen Rest der superlimitierten Liga deutscher Helden Variant Covers von Ralf König und Mahmud Asrar mit. Mit dabei sind natürlich auch die ASH-Zeichner und Autoren, die gern persönlich alle Fragen zu Captain Austria & Co. beantworten werden. Und die sicher auch das eine oder andere Heft signieren werden :
ASH-Leseproben bei myComics: Austrian Superheroes Leseproben

Links
 

Donnerstag, 16. November 2017

Comic Kalender: Events, Deadlines, Termine



Comic Events zum Mitmachen, Abstimmmen, Besuchen und Dabeisein 


myComics-Inktober Wettbewerb
Dieses Jahr stand der Oktober für viele ComickünstlerInnen unter dem Stern der Zeichen-Challenge Inktober. Unser Wettbewerb ist eine Würdigung des Engagements und der Ausdauer aller ZeichnerInnen, die den Oktober mit jedem Tag aufs Neue in ihrem eigenen Stil überraschend und kunstvoll mit Bildern bereichert haben. Der Wettbewerb läuft bis zum 12. Dezember, der erste Platz ist mit 300 Euro in bar dotiert, Platz 2 und 3 mit Comic-Gutscheinen. Jetzt reinlesen und voten!

Vienna Comic Con
Im November findet vom 18.-19.11. die nächste Vienna Comic Con in Wien statt, mit dabei sind viele Stars aus dem Entertainment und Comic-Bereich - auch die Austrian Superheroes und Panini Comics.

Comic-Salon Erlangen: Anmeldung läuft!  
Der Comic Salon findet in 2018 vom Donnerstag, 31. Mai bis Sonntag, 3. Juni statt. Die Anmeldung zur Messe und Börse des Comic-Salons sind bereits angelaufen!

Stuttgarter Buchwochen mit Comic-Programm
Bei den Stuttgarter Buchwochen sind im Begleitprogramm dieses Jahr auch mehrere Comic-Veranstaltungen dabei. Tipp: die Tötlëgër-myComics-Mitglieder stellen sich dort am 26.11. vor.

Kenianische Comic-Ausstellung "Ink & Pixels"
Die Comic-Initiative Wiedensahl aus Niedersachsen präsentiert bis 30. November die Ausstellung "INK & PIXELS - Die wilde und wundersame Geschichte des kenianischen Comics".

Deutscher Cartoonpreis
Auf der Frankfurter Buchmesse wurde der Cartoonpreis 2017 verliehen, die dazugehörige Ausstellung ist weiterhin zu sehen: die Caricatura-Galerie für komische Kunst zeigt die "Beste Bilder 8"-Ausstellung vom 09. Dezember 2017 bis 18. Februar 2018 in Kassel.

German Comic Con Dortmund
Vom 9.-10. Dezember geht die German Comic Con Dortmund in die dritte Runde! Erwartet werden wieder viele nationale und internationale Stars und Künstler aus den Bereichen Comic, Film & TV.

Comic-Collab "Moment Mal" / "Scham" 
Das Thema der Comic-Collab im November war "Moment Mal". Im Dezember geht es weiter mit dem Thema "Scham", zum Mitmachen einfach am 15.12. einen Beitrag posten und die Links teilen, Hashtag auf Twitter ist #comiccollab.

Jugend-Comicwettbewerb "Helden der Logistik"
Einseitige, spannenden Beiträge zum Thema "Logistik" - das ist die Challenge beim Jugend-Comicwettbewerb von DB Schenker und Mercedes-AMG Petronas Motorsport. Einsendeschluss ist der 31. Dezember

Künstlerresidenz-Programm in Angoulême für Comiczeichner 
Das "Maison des Auteurs" in Angoulême bietet für Comiczeichner ein Künstlerresidenz-Programm an, nächste Deadline zur Anmeldung ist 10. Februar.

*

PS: Weitere Updates und Ergänzungen zu den Veranstaltungen folgen wöchentlich

Dienstag, 14. November 2017

myComics Inktober-Wettbewerb läuft!



Der myComics Inktober-Wettbewerb läuft!

Dieses Jahr stand der Oktober für viele ComickünstlerInnen unter dem Stern der Zeichen-Challenge Inktober. Unser Wettbewerb ist eine Würdigung des Engagements und der Ausdauer aller ZeichnerInnen, die den Oktober mit jedem Tag aufs Neue in ihrem eigenen Stil überraschend und kunstvoll mit Bildern bereichert haben.

Auch in der Auswahl der TeilnehmerInnen des Wettbewerbs spiegelt sich die Vielfalt der Themen und der Zeichen-Techniken wieder - von gruselig bis humorvoll, mit freien Themen oder inspiriert von der Inktober-Themenliste, mit Leidenschaft und Augenzwinkern - und das alles in beeindruckender individueller Ausarbeitung.

Der Wettbewerb läuft vom 14. November bis zum 12. Dezember. In diesem Zeitraum kann jeder registrierte User alle 24 Stunden seine Stimmen abgeben und so seinen Favoriten zum Sieg verhelfen. Gewinner des Wettbewerbs wird der Teilnehmer, der am Ende die meisten Stimmen erhält.

Der erste Platz ist mit 300 Euro in bar dotiert, Platz 2 und 3 mit Comic-Gutscheinen. Und mit den Gewinnern (Platz 1-3) gibt es wie immer ein Interview im myComics-Blog.

Jetzt gleich reinklicken:myComics Inktober-Wettbewerb

Viel Spass beim Lesen und Voten!

*

Inktober-Galerie 

Zusätzlichz zum Wettbewerb gibt es ein eigenes Genre für Inktober-Beiträge, und dadurch auch eine eigene Inktober-Galerie - dort sind alle hochgeladenen Inktober-Beiträge enthalten.


**

Weitere Infos


Sonntag, 12. November 2017

Comic-Salon Erlangen: Anmeldung läuft!



Die Anmeldung zur Messe und Börse des 18. Internationalen Comic-Salons Erlangen  ist angelaufen! 

Der Comic Salon findet in 2018 vom Donnerstag, 31. Mai bis Sonntag, 3. Juni statt.

Die Anmeldeunterlagen für den 18. Internationalen Comic-Salon Erlangen stehen zum Download bereit.

Es gibt 3 Arten von Messeständen: Messestände für Verlage und Organisationen (ab 4m² bzw. 8m²), Verkaufsstände im Bereich für Kleinaussteller: 1/2 Tisch oder 1 Tisch (möglich für Kleinverlage, Einzelkünstler, Fanzine-Herausgeber), und Tische im Bereich der Comicbörse.

Links + Termine + Hashtags:
Bis zum 31. Dezember 2017 gibt es einen ca. 10-prozentigen Frühbucherrabatt.

Freitag, 10. November 2017

Panini Comics TV Folge 17: Comic-Tipps, Kinofilme, Interviews, Verlosung +LESEPROBEN



Highlight der neuen Folge von Panini Comics TV ist das Interview mit dem legendären Hollywood-Autor Mark Verheiden, der Smallville, Constantine, Ash vs. Evil Dead und viele weiter TV-Serien, Filme und Comics geschrieben und federführend betreut hat.

Natürlich geht es auch um die Kinostarts von  Justice League und Star Wars! 

Außerdem im Programm: Deadpool, Doctor Who, Gwent, Overwatch, Punisher - und die Comic Con Dortmund, sowie viele weitere angesagte Comicthemen!

Gast in der Sendung ist Comedian und Comic-Fan Roberto Capitoni (Nightwash, Quatsch Comedy Club u.a.)

Reinschauen lohnt sich!



Leseproben bei myComics
Zu mehreren Themen sind bei myComics Leseproben online:

Donnerstag, 9. November 2017

Interview mit Genji Otori ("Blood Stained Snow")


"Die Idee ... Fing damals mit einer Kurzgeschichte an, die ich an einem Wochenende geschrieben habe"

Der aktuelle myComics-Wettbewerb war diesmal der Literaturform der Mangas gewidmet: mit dabei waren dramatische und witzige Stories, es geht um große Gefühle, dunkle Welten, dem Zauber von Tagträumen und die Macht des Schicksals.

Die als Genji Otori bekannte Künstlerin entführte uns mit ihrem packenden Abenteuer "Blood Stained Snow" in eine Welt voller Tücken, Gefahr, Krieg - doch zugleich - Fantasie und Hoffnung.


Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben die Chance genutzt Genji zu ihrem Comic, ihrem eigenen Hintergrund und zu aktuellen Projekten zu interviewen.

Woher kam die Idee zu deinem Beitrag „Blood Stained Snow“? 

Blood Stained Snow ist meine momentane Hauptserie. Die Idee ist schon über 5 Jahre alt und fing damals mit einer Kurzgeschichte an, die ich an einem Wochenende geschrieben habe. Seither habe ich die Welt, die Charaktere und die Mythologie immer weiter entwickelt (zusammen mit meiner anderen Serie "Die Ballade der Unendlichkeit"). Viel Inspiration habe ich natürlich aus japanischen Medien wie Film und Manga, aber auch aus Mythologien und der japanischen Geschichte. Um mal ein konkretes Beispiel zu nennen: General Akai Akuma (Auftritt in Kapitel 2) und sein Story Arc sind stark inspiriert von Musashibô Benkei und seinem Kampf mit seinem späteren Herren Minamoto no Yoshitsune. Als kleine Anerkennung meiner Liebe zu Final Fantasy und japanischer Geschichte wird das vierte Kapitel auch "battle on the bridge" heißen.




Woran arbeitest du gerade?

Ich arbeite Volldampf an Band 2 von Blood Stained Snow, damit es rechtzeitig zur Leipziger Buchmesse erscheinen kann. Das beinhaltet Kapitel 2 und 3 sowie eine Kurzgeschichte mit den Charakteren in einem alternativen Universum. Auf die faule Haut legen will ich mich nach der harten Arbeit aber nicht. Für nächstes Jahr ist bereits Band 3 geplant und Band 2 für Die Ballade der Unendlichkeit ( •̀ᄇ• ́)ﻭ✧

Deine Webseite und deine Mangas sind in englisch, aber du sprichst deutsch – wie kamst du zu der Zweisprachigkeit?

Englisch ist für mich eine Selbstverständlichkeit, weil ich auch viel in meinem Vollzeitjob auf englisch zu tun habe. Da ich neben Animexx und MyComics noch nach anderen Plattformen gesucht habe, stieß ich schnell auf Giganten wie Webtoons, wo die deutsche Leserschaft nur ca 3% ausmacht. Aus diesem Grund plante ich Blood Stained Snow direkt auf englisch zu veröffentlichen. Damit hatte ich auch die Option offen, im Ausland Conventions zu besuchen und meine Mangas zu verkaufen (zb Japan Expo). Mit der heutigen Vernetzung übers Internet kann man mit englisch quasi die ganze Welt erreichen.


Du bist auch auf Patreon, was sind deine Erfahrungen dort?

Patreon ist ein supertolles Konzept von Crowdfunding über ein Abonementsystem. Somit können sich viele freischaffende Künstler den Lebensunterhalt finanzieren. Es besitzt den Vorteil, dass man sehr flexibel ist und sich auf eine etablierte Plattform stützen kann. Aber es besitzt auch gewisse Nachteile (networking ist sehr schwer und funktioniert hauptsächlich erst dann gut, wenn man bereits eine engagierte Fanbase hat), die es vor allem für neue Künstler sehr schwer macht.

Wo findet man dich im Netz – und auf welchen Comicmessen planst du, dabei zu sein? 

Unter dem Handle GenjiOtori bin ich auf Instagram, Twitter, Webtoons, Tapas, Patreon und schleudere den Irr- und Wahnsinn übers Mangazeichnen und natürlich die neusten Infos und Seiten zu meinen Projekten in die weite Welt. Wem das zu virtuell ist, der hat regelmäßig die Chance, mich auf Messen zu besuchen. Bereits feststeht die Leipziger Buchmesse, Dokomi (Düsseldorf) und natürlich wieder die schöne Comic Con Germany in Stuttgart. Geplant ist, auch wieder in Wien anwesend zu sein. Als neue Herausforderung möchte ich versuchen, in GB an einer Comic Con teilzunehmen.



Was sind deine aktuellen Favoriten auf myComics?

Sehr gefreut hat mich, dass eine Zeichnerkollegin ihren Manga SI:Renegade auf MyComics gestellt hat. Ich lese es zwar auch auf Webtoons, aber es ist ganz angenehm im Buchformat und auf deutsch hier auf MyComics lesen zu können.



Vielen Dank für das Interview!



******

Weitere Interviews + Links:

Im myComics Blog gibt es auch ein früheres Interview mit Genji

Mehr von Genji gibt es auf myComics und ihrer Webseite 

Weitere myComics-Interviews und Links gibt es hier: myComics Interviews + Wettbewerbe

Mittwoch, 8. November 2017

Comic-Veranstaltungen bei Stuttgarter Buchwochen



In den letzten zwei Jahren hat es bei den Stuttgarter Buchwochen bereits einen besonderen Platz für Graphic Novels, Comics und Mangas gegeben. In diesem Jahr gibt es dazu noch ein Begleitprogramm mit Veranstaltungen - auch myComics-Mitglieder sind dabei!

Deutschlands größte regionale Buchausstellung ist eine Mischung aus Buchpräsentation und Kulturevent. Verschiedenste Veranstaltungen bilden ein attraktives Rahmenprogramm: Autoren, Politiker oder Schauspieler stellen ihre Bücher vor, es finden Podiumsdiskussionen, Vorträge und Aktionen statt. Die Buchausstellung findet vom 9. November bis 3. Dezember 2017 statt. Am 12.11. wird die Ausstellung »Deutscher Fotobuchpreis 2018« eröffnet.

Comic-Veranstaltungen bei den Stuttgarter Buchwochen
Die neuen Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag 10 bis 19.30 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19.30 Uhr. Gastland des Jahres 2017 ist Spanien. Die Tageskarte kostet regulär 2 €, ermäßigt 1 €.
Webseite mit Programm und Infos: Stuttgarter Buchwochen

*

Dienstag, 7. November 2017

Rudolph Dirks Award 2017 - Shortlist online!




Als europäisches Pendant zum Eisner Award der San Diego Comic Con hat die German Comic Con letztes Jahr einen neuen internationaler Comic-Preis ausgeschrieben: Der Rudolph Dirks Award umfasst insgesamt dreißig Kategorien, die in zwei Blöcke unterteilt sind: Im ersten Block werden Werke nach Genres ausgezeichnet, im zweiten Block Einzelkünstler.

Jetzt geht der Award in die 2. RundeDie Shortlist ist online, bis Ende November wird nun über den Rudolph Dirks Award für grafische Literatur in den 30 Hauptkategorien entschieden.



Die Gewinner werden wie im Vorjahr im Rahmen der GERMAN COMIC CON Dortmund während einer Gala-Show bekanntgegeben, die dieses Jahr am 9. Dezember stattfindet.

Wie der Eisner Award und der Harvey Award ist der Rudolph Dirks Award ein Jury- bzw. BranchenAward, kein Publikumspreis, d.h. über die Gewinner entscheiden eine mehrköpfige unabhängige Jury sowie ein Expertenkreis (u.a. Mitarbeiter von Comic-Verlagen und angeschlossener Branchenzweige, Fachjournalisten, Kulturmanager und ComicSchaffende), bestehend aus mindestens 100 Teilnehmern.
*

Montag, 6. November 2017

myComics Inktober-Wettbewerb + Inktober-Galerie



UPDATE: Vielen Dank für eure Beiträge und Mails! Wir sind jetzt dabei, den Wettbewerb zusammenzustellen und werden die Teilnehmer benachrichtigen, wenn der Wettbewerb startet.

UPDATE2: Es gibt jetzt ein eigenes Genre für Inktober-Beiträge, und dadurch auch eine eigene Inktober-Galerie - dort sind alle bisher hochgeladenen Beiträge enthalten!


**


Der nächste myComics-Wettbewerb ist den INKTOBER-ZeichnerInnen gewidmet!

Dieses Jahr stand der Oktober für viele ComickünstlerInnen unter dem Stern der Zeichen-Challenge Inktober. Vom 1. bis 31. Oktober ging jeden Tag eine neue Welle beeindruckender und kunstvoller Tuschezeichnungen online, die eine breite Vielfalt verschiedenster Zeichen-Techniken, von digitalen bis traditionellen Arbeiten zeigt.

Um dieses Engagement und die Ausdauer zu würdigen, haben wir beschlossen, den nächsten myComics-Wettbewerb den Inktober-Beiträgen zu widmen!

Hier die Infos zur Teilnahme und zum Wettbewerb:
  • Um in die Auswahl für den Wettbewerb zu kommen, bitte die Beiträge bis zum Montag, 6. November bei myComic hochladen und eine kurze Mail schicken an kontakt@mycomics.de
  • Die Beiträge müssen nicht 31 Seiten umfassen, der Mindestumfang liegt bei 15-20 Seiten
  • Man kann auch gerne jetzt schon mit dem Hochladen anfangen, und den Beitrag dann immer wieder ergänzen.
  • Am besten bei weiteren Beiträgen direkt als Genre "Inktober" auswählen, dann erscheint der Beitrag automatisch auch mit auf der Seite. Und beim Beitragstitel gerne zusätzlich zu "Inktober" noch den Namen oder einen Zusatz hinzufügen :)  
  • Der 1. Preis im Wettbewerb ist mit 300 Euro dotiert, Platz 2 und 3 erhalten Sachpreise. Und mit den Gewinnern (Platz 1-3) gibt es wie immer ein Interview im myComics-Blog.
  • Wie immer wird dann eine Jury aus den eingereichten Beiträgen die Wettbewerbs-Teilnehmer auswählen und kontaktieren, wenn der Wettbewerb startet.  

*

Weitere Infos


Donnerstag, 2. November 2017

Interview mit Yunuyei zu ihrem satirischen Manga-Special "Harte Lanzen"



Der aktuelle myComics-Wettbewerb war diesmal Mangas gewidmet: mit dabei waren dramatische und witzige Stories, es geht um große Gefühle, dunkle Welten, den Zauber der Fantasie und die Kraft der Hoffnung.

Mit ihrem satirischen Manga-Special "Harte Lanzen" hat Yunuyei die meisten Stimmen erhalten und kam auf den ersten Platz.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben Yunuyei zu ihrem Beitrag und zu aktuellen Projekten befragt:

Woher kam die Idee zu deinem Beitrag „Harte Lanzen“? 

Die Idee eines Satire-Magazins gab es eigentlich schon länger und entstand 2011 zusammen mit Kald  und meinem Grafiker Wolfgang Schütte . Letztes Jahr habe ich die Idee wieder aufgenommen und bei einem Abendessen nach der Vienna Comic Con mit vielen Freunde diskutiert und Ideen gesammelt. Es hat einfach perfekt zur Welt von Ritter Karl-Heinz-Günther gepasst.

Woran arbeitest du gerade? 

An einer Fortsetzung und Neuauflage von Ritter Karl-Heinz-Günther und einer 20 seitigen Kurzgeschichte.

Leseprobe "Ritter Karl-Heinz Günter"

Auf deiner Facebookseite schreibst du, dass du mit deiner Masterarbeit beschäftigt bist – was studierst du, und was ist das Thema deiner Masterarbeit? (Nur wenn du darüber reden möchtest) Parallel dazu arbeitest du an Aufträgen für Illustrationen, und dann sind ja noch deine eigenen Projekte: wie bekommst du das alles jongliert? Welche Tipps hast du für andere, für eigene Projekte Zeit zu finden, auch wenn viel los ist? 

Ich studiere Kommunikationsmanagement und schreibe meine Master-Arbeit über das Länderimage Österreichs. Ich habe einen relativ straffen Zeitplan und mache mir immer Liste und eigene Deadlines. Leider bleibt dadurch wenig Zeit für "ungeplante" Arbeiten und Dinge auf, die ich spontan Lust habe. Mein Tipp ist, sich Stundenpläne und to-do-Listen zu machen bzw. freie Zeiten einzuplanen.Auch Pufferzeiten braucht es.



Wo findet man dich im Netz – und auf welchen Comicmessen planst du, dabei zu sein? 

Auf Facebook, Instagram, Animexx, Deviantart, Twitter und Tumblr, so wie Patreon unter Yunuyei. Auch habe ich eine eigene Homepage: www.yunuyei.com.
 
Ich bin dieses Jahr wieder auf der Vienna Comic Con, sowie German Comic Con Dortmund. Zudem gebe ich auch demnächst wieder Vorführungen und Workshops in Salzburg und Wien.

Was sind deine aktuellen Favoriten auf myComics? 
ASH und LDH. Ich finde das zwei fantastische Projekte, die unbedingt unterstützt werden sollten. Im Eisland von Kristina Gehrmann und die Werke von David Füleki sind auch sehr empfehlenswert, sowie die Comics meiner beiden Wettbewerbskonkurrenten Genji Otori und Michael Wild.

Vielen Dank für das Interview!

******

Weitere Interviews
.

Mittwoch, 1. November 2017

Neuer myComics-Newsletter online!

Der neue myComics-Newsletter ist online! Diesmal mit Aufruf zum myComics Inktober-Wettbewerb, Comic News und Infos, Events und Deadlines, und aktuellen Comics: Der neue myComics Newsletter



Um den Newsletter in Zukunft automatisch per Mail zu erhalten, einfach hier abonnieren.
.

Montag, 30. Oktober 2017

myComics auf Instagram



Wir sind jetzt auch auf Instagram! 

Zu finden unter - Überraschung - @mycomics.de

Dort starten wir mit unserem Inktober-Wettbewerbs-Aufruf, und freuen uns über die ersten Likes und Follower :)

.


Freitag, 27. Oktober 2017

TANK-Kickstarter von Sebastian Drewniok


Sebastian Drewniok dürfte vielen myComics-LeserInnen durch seine Comicserie TANK bekannt sein, die in einem postapokalyptischen Deutschland der Zukunft spielt.

TANK erscheint im US-Heftformat, von der Serie sind bis jetzt drei Ausgaben veröffentlicht -Leseproben dazu gibt es auf myComis: 
Der vierte Teil der Serie wird diesen Dezember erscheinen, und der erste Geschichtsbogen wird mit Heft 6 abgeschlossen sein. Für die Print-Veröffentlichung hat Sebastian jetzt eine Kickstarter-Kampagne angelegt, die erfolgreich gestartet ist, und bei der es für Comicfans eine ganze Reihe attraktiver Belohnungen fürs unterstützen gibt, von Skizzen bis zu Sketchcovern:

Kickstarterkampagne TANK

Glückwunsch zum erfolgreichen Kampagnenstart!

*

Extralinks

Donnerstag, 26. Oktober 2017

"IKARIA 6": ein Hörspiel mit Comic beim NDR



Aktuell läuft beim NDR ein interessantes Experiment: "IKARIA 6", ein Hörspiel mit einem Comic. Erzählt wird die Geschichte von fünf Astronauten, die an Bord der Ikaria durch das All reisen. Ein Unfall setzt eine Reihe verstörender Ereignisse in Gang. Befindet sich ein sechstes Wesen im Raumschiff?

Ikaria 6 ist ein Science-Fiction-Abenteuer von Benjamin Maack und NDR Kultur. Seit dem 22. Oktober gibt es alle zwei Tage eine neue Folge auf der Webseite: NDR IKARIA 6

Das Hörspiel gibt es auch in einer Videopodcast-Version bei iTunes.

Reinhören und reinschauen lohnt sich -  der erste Teil startet als illustriertes Hörspiel und lässt Zeit für Kino im Kopf. Aber dann wird die Story mit jeder Folge dynamischer und bildorientierter.

Der Text stammt von  Benjamin Maack, Regie im Hörspiel führt Matthias Kapohl und das Artwork ist von Sebastian Stamm.

.

Montag, 23. Oktober 2017

Deutscher Cartoonpreis: Gewinner + Ausstellung



Auf der Frankfurter Buchmesse wurde der Cartoonpreis 2017 verliehen. Eine Auswahl der Beiträge wurde zudem direkt auf der Buchmesse präsentiert, in einer zentral gelegenen Freiluftausstellung.

Die Gewinner des diesjährigen Cartoonpreises sind:
  • Platz 1, dotiert mit 3.000 €: Tetsche 
  • Platz 2, dotiert mit 2.000 €: Hauck & Bauer 
  • Platz 3, dotiert mit 1.000 €: Katharina Greve
Über 150 Cartoonisten folgten in diesem Jahr dem Aufruf, ihre besten Arbeiten für den Deutschen Cartoonpreis einzureichen. 273 Cartoons von insgesamt 82 Künstlern wurden von den Herausgebern für das Buch "Beste Bilder 8" ausgewählt, das zur Preisverleihung erscheint. Die Anthologie zeigt das Beste an gezeichnetem Zeitgeist, Humor und Nonsens des Jahres 2017.

Cartoon-Ausstellung
Die Cartoon-Ausstellung ist weiterhin zu sehen: die Caricatura-Galerie für komische Kunst zeigt die "Beste Bilder 8"-Ausstellung vom 09. Dezember 2017 bis 18. Februar 2018 in Kassel.

Weitere Links:


Donnerstag, 19. Oktober 2017

Der „FUCK YEAH!“-Kalender 2018 ist bald erhältlich!




Grund zum Feiern: Auch für 2018 gibt es einen "Fuck Yeah" Comickalender!
Damit geht das kollektive Kalenderprojekt in das sechste Jahr. Der Kalender ist komplett in Farbe, im Format Din A5, mit Spiralbindung und mit Aufhängung.

Organisiert wird der Kalender von Schlogger, in ihrem Blog gibt es weitere Infos dazu.

Vorbestellen kann man bei jedem der teilnehmenden Comic-Künstler, bei Schlogger, oder im Kwimbi Webcomicshop.

*

Teilnehmer "2018, FUCK YEAH!“-Kalender

Beim Kalender 2018 haben 63 Künstler mitgemacht! Hier ist die Liste aller Teilnehmer:

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Manga-Wettbewerb: and the winner is...



Der myComics-Wettbewerb war diesmal Mangas gewidmet: mit dabei waren dramatische und witzige Stories, es geht um große Gefühle, dunkle Welten, den Zauber der Fantasie und die Kraft der Hoffnung.

Jetzt stehen die Gewinner fest!
  • Platz 1: "Harte Lanzen" von Yunuyei
  • Platz 2: "Blood Stained Snow" von Genji Otori
  • Platz 3: "Treasure Raiders" von Michael Wild 
Glückwunsch - und Danke an alle, die mitgevotet haben!




Douglas Adams‘ Kult-Detektiv Dirk Gently ermittelt wieder



Douglas Adams‘ Kult-Detektiv Dirk Gently ermittelt im Comic und auf Netflix!

Schrägere Fälle als die des holistischen Schnüfflers gibt es nicht: Zweieinhalb Romane mit seinem Ermittler der anderen Art, Dirk Gently, schrieb Schriftsteller-Genie Douglas Adams. Für nicht wenige seiner Fans sind "Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele", "Der elektrische Mönch" und das leider unvollendete Buch "Lachs im Zweifel" noch eine Idee genialer als die "Per Anhalter durch die Galaxis"-Reihe oder die Doctor Who-Storys, die der britische Kult-Autor schrieb.

Nun erlebt der holistische Detektiv, dessen Ermittlungsmethoden so unorthodox und skurril sind wie die Fälle, die er bearbeitet, einen zweiten Karriereschub: Ganz nah am Ton von Douglas Adams erzählen die von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeierte Dirk Gently-TV-Serie auf Netflix und die Comic-Reihe Dirk Gentlys Holistische Detektei, deren erster Band Schrödingers Katzenkiller gerade bei Panini erschienen ist, neue, hirnverknotende Abenteuer mit dem schrägen Schnüffler.

Der holistische Detektiv Dirk Gently ist davon überzeugt, dass alle Dinge miteinander verbunden sind und er deswegen bei der Lösung seiner Fälle nur den Hinweisen folgen muss, die ihm das Universum präsentiert. Dass diese bisweilen so gar nichts mit den Ermittlungen zu tun haben, oder zu haben scheinen, und er sowieso der Einzige ist, der hier Zusammenhänge herstellen kann, stört ihn dabei wenig ... Schließlich hängt ja alles zusammen! Diese obskure „Schnitzeljagd“ ist es dann auch, die Dirk Gently in seinem ersten Comic-Abenteuer "Schrödingers Katzenkiller" aus seiner Heimat England ins sonnige Kalifornien bringt. Dort stolpert er im wahrsten Sinn in seinen neuen Fall, in dem es um wiedergeborene, energiesaugende Pharaonen geht, wobei sich der eigentliche Fall – ein serienmordendendes Touristenpärchen – als Nebenhandlung in die Geschichte einflicht und ebenso beiläufig wie genial im Zuge der Haupt-Neben-Haupthandlung gelöst wird. Es ist eben alles verbunden.


Eine Leseprobe ist bei myComics online:
Dirk Gentlys Holistische Detektei 1: Schrödingers Katzenkiller

Diese erzählerisch brillant konstruierte Geschichte, die sehr viel von Douglas Adams‘ Geist transportiert, ohne den Versuch zu machen, den Meister kopieren zu wollen, stammt aus der Feder des versierten und mehrfach ausgezeichneten Comic-Autors Chris Ryall, der zudem ein großer Fan von Douglas Adams ist. Er entwickelte die Dirk Gentlys Holistische Detektei-Comics zusammen mit Arvind Ethan David, einem Schüler von Douglas Adams, der sich nach dessen Tod, in Absprache mit der Witwe des Autors, der Fortführung der Dirk Gently-Abenteuer verschrieben hat. Gemeinsam entwarfen sie die Comic-Idee, ebenso wie die Idee zur erfolgreichen und kongenial umgesetzten Dirk Gently-TV-Serie auf Netflix, mit Samuel Barnett als Dirk Gently und Elijah Wood als dessen widerwilligen Sidekick Todd Brotzman.

Die zweite TV-Staffel läuft in den USA im Herbst an, Staffel drei ist in Planung. In Deutschland kehrt der Ermittler wohl im November auf die Mattscheibe zurück – bis dahin gibt es zum Glück den Comic: Dirk Gentlys Holistische Detektei: Schrödingers Katzenkiller, um die Wartezeit zu verkürzen.

Dienstag, 17. Oktober 2017

United Nations Cartoon Awards '17 + Cartoon-Galerie



Die UN lädt Cartoon-ZeichnerInnen weltweit ein, sich an den Political Cartoon Awards 2017 zu beteiligen.

Ausgeschrieben sind folgende Preise:
Erster Platz: $10,000
Zweiter Platz: $5000
Dritter Platz: $3000

Einsendeschluss ist der 15. November 2017.

Eingereicht werden dürfen aktuelle politische Cartoons, die seit Septmber 2015 entstanden sind. Die offizielle Ausschreibung ist in englisch, hier ein Auszug:
"Entries for awards must be received on or before November 15, 2017, and represent work done from the beginning of September 2016, to the 15th of October 2017, reflecting the importance of human dignity, mutual respect and friendship among nations, as well as economic consideration and environmental responsibilities towards each other."

Alle weiteren Infos gibt es auf der Webseite: United Nations Cartoon Award

*

Cartoon-Galerien mit Gewinnern und ausgezeichneten Cartoons der Vorjahre

Auf der Webseite des Cartoon-Awards gibt es Cartoon-Galerien mit den bisherigen Gewinnern seit 2005! Hier die Gewinner der letzten Jahre und die direkten Link zu den Galerien:

UN-Cartoon-Preis 2016: Gewinner

UN-Cartoon-Preis 2015: Gewinner


UN-Cartoon-Preis 2013: Gewinner

.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Tipps für die Buchmesse: Cartoonpreis, Comic-Ausstellung im Forum, Comic Solidarity & Extratipps: Virtual Reality + Self Publishing Stage

Die Buchmesse in Frankfurt ist eine der größten Buchmessen der Welt - bei dem kulturellen Großereignis stehen vom 11.-15. Oktober auch Comics im Rampenlicht.

Hier unsere Tipps:



Im großen Innenhof der Buchmesse wird man von Asterix begrüßt -




und gleich daneben ist die Open-Air-Ausstellung zum Deutschen Cartoonpreis!

Gastland auf der Buchmesse ist dieses Jahr Frankreich. Für alle Comicfans lohnt sich ein Besuch der Forumhalle daher diesmal besonders: den "Bande Dessinées" ist in der Frankreich-Ausstellung ein eigener Bereich gewidmet, inklusive Rückblick, "Hotspot"-Karte und Comiczeichner-Gallerie:


Comics-Ausstellung im Forum


Die Geschichte der französischen Comics


Comic Hot-Spots in Frankreich


Comiczeichner-Gallerie

Bei der ARD gibt es einen Beitrag dazu: Es lebe die Sprechblase: Comics gelten in Frankreich als Hochkultur

Im Forum gibt es ein umfassendes Programm - hier die Online-Infoseite, es gibt auch Comic-Workshops und sogar ein eigenes  Comicblog namens Ping-Pong


*

Leider gibt es das Comic Zentrum auf der Buchmesse nicht mehr, aber die Comic Solidarity hat einen eigenen Stand auf der Buchmesse! Halle 4.1, Stand A76, wir haben dazu bereits einen eigenen Blogpost mit Fotos,  hier nochmal der Link zur Comic Solidarity Programmseite auf Facebookseite.



Direkt neben Comic Solidarity gibt es noch mehr Comics: Dort ist Nils Oskamp mit seiner Graphic Novel "Drei Steine" vor Ort, Infos dazu auf der Drei Steine Facebookseite.




**

Extratipps: 
Die schönsten Bücher + Virtual Reality + Self Publishing Stage

Die nächsten Tipps kommen nicht direkt aus der Comicwelt, aber passen gut als Ergänzung zum Besuch. Es ist sicher kein Zufall dass die Comics mit dem Fokus-Thema "The Arts" und der Buchkunst zusammen in der Halle 4.1 angesiedelt sind.



In der Halle befindet sich auch die Ausstellung "Die schönsten Bücher 2017" der Stiftung Buchkunst, mit einem deutschen und einem internationalen Bereich.



Zu "The Arts" gibt es ein eigenes Programm mit Webseite: The Arts



Und zwei Tipps für alle, die sich für Virtual Reality interessieren und 3D-Möglichkeiten live ausprobieren möchten: das Team von Google Arts & Culture präsentiert am Stand ein Virtual Reality Angebot für Schüler und Lehrer, das vom Flug zum Mond bis zum Besuch im Korallenriff reicht. Der Stand ist nicht weit von der Comic Solidarity.



Und ein paar Stände weiter gibt es eine Virtual Reality Demo zum Besuch, mit Kurzbesuch in Venedig oder Amsterdam. Lohnt sich!  



Für Indie-Comiczeichner lohnt sich ein Besuch im Self-Publishing Bereich: Halle 3.1, K8/9. Der Bereich hat eine eigene Bühne mit interessantem Programm: Self-Publishing Stage



Hallenplan + Hashtag:

Und hier eine Skizze mit den Tipps zur Orientierung: