Dienstag, 31. März 2015

Alles Schisslaweng! Marvin Cliffords neuer Cartoonband + Verlosung



Der mit dem Max und Moritz-Preis gekrönte Online-Comic jetzt als Cartoon-Band!

Seit Jahren verfolgen Fans die Web-Episoden von "Schisslaweng", mit denen der Berliner Comic-Künstler Marvin Clifford mit viel Witz und Selbstironie seinen ganz und gar nicht normalen Alltag als Zeichner und Nerd zum Besten gibt. Schisslaweng ist dabei so beliebt, dass die Leserschaft Marvin Clifford im letzten Jahr sogar zum Max- und Moritz-Publikumspreis verhalf.

Aber was heißt „Schisslaweng“ nun eigentlich? Das Internet kennt das Wort als berlinerisch für etwas, das man mit mitreißender Begeisterung macht – und das trifft auf Marvin Clifford und sein Comic-Schaffen in vollem Maße zu: Erlebt man den quirligen Zeichner live, ist er DER Nerd in Person, der eine ansteckende Begeisterung für Filme, Games, Comics und alles drumherum verbreitet.


Auch in seinen Schisslaweng-Strips dreht sich alles um diese Themen, und darum, dass man es als Voll-Nerd schon schwer hat: Deadline-Stress, Motivationslöcher, Beziehungsfrust, Klopapiermangel und Bruce Willis sind nur einige der täglichen Problemchen, denen sich der gezeichnete Marvin stellen muss.

Dass sich der reale Marvin Clifford dabei vom eigenen Leben inspirieren lässt, ist klar, und so steckt in Schisslaweng viel Autobiografisches, das der Künstler aber satirisch überspitzt, dehnt, ummodelt, aufnerdet und mit wundervoll witzigen und dynamischen Zeichnungen zu einem Lesevergnügen der besonders unterhaltsamen Art macht.

Verlosung 
Wir verlosen 3 Exemplare des Cartoonbands - jedem der verlosten "Schisslawengs" liegt zusätzlich einer der oben abgebildeten Sketche von Marvin Clifford bei.

Um an der Verlosung teilzunehmen, einfach eine Mail mit dem Stichwort "Schisslaweng" an die folgende Mailadresse schicken: post@mycomics.de. Und eure Adresse dabei nicht vergessen! Stichtag für die Verlosung ist Mittwoch, 15. April.

Leseprobe + Links

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel: 
Jeder darf mitspielen, ausgenommen die Mitarbeiter der Panini Verlags GmbH. Bei der Gewinnauslosung sind Rechtsweg und Barauszahlung ausgeschlossen.

Freitag, 27. März 2015

myComics-Newsletter: neuer Wettbewerb + Interviews + Kalender

Der neue myComics-Newsletter ist online! Diesmal mit neuem Wettbewerb, Interviews, aktuellen Comic-Links, und mehr: Der neue myComics Newsletter


Um den Newsletter in Zukunft automatisch per Mail zu erhalten, einfach hier abonnieren.
.

Mittwoch, 25. März 2015

Neuer Wettbewerb online: "Gefangen und Getrieben"


Neuer Wettbewerb online!

Wie immer gab es beim myComics-Wettbewerb kein offiziell vorgegebenes Stichwort. Doch die Beiträge haben dann selbst ein Thema ergeben - es geht diesmal um Getriebene und Gejagte und um reale und gedankliche Fluchten. Das alles in den verschiedensten Stilrichtungen und Formaten, humorvoll und todernst, und quer durch Zeit und Raum

Insgesamt 9 Stories stehen zur Wahl. Der erste Platz ist mit 300 Euro in bar dotiert, Platz 2 und 3 mit Comic-Gutscheinen.

Der Wettbewerb läuft vom 25. März bis zum 21. April. In diesem Zeitraum kann jeder registrierte User alle 24 Stunden seine Stimmen abgeben und so seinen Favoriten zum Sieg verhelfen. Gewinner des Wettbewerbs wird der Teilnehmer, der am Ende die meisten Stimmen erhält.

Jetzt gleich reinlesen und voten:
Wettbewerb Gefangen und Getrieben


Mittwoch, 18. März 2015

Verlosung: "Tonin" und "Outtakes" - die neuen Cartoon-Bände von José Fonollosa



Mit seinen beiden Cartoon-Bänden The Walking Depp 1 und 2 – herrlichen Persiflagen auf die Zombie-TV-Erfolgsserie The Walking Dead – wurde der Spanier José Fonollosa zu einem der erfolgreichsten Funny-Autoren/Zeichner im Programm des Panini Verlags. 

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse sind gleich zwei neue Cartoon-Bände von ihm erschienen: "Outtakes", ein Gag-Fest für Nerds, und "Tonin", den vor allem alle Katzen-Fans lieben werden. Wir verlosen jeweils 3 signierte Exemplare:



OUTTAKES
In Outtakes steigt José Fonollosa tief in den Nerd-Kosmos von Sci-Fi, Fantasy und Horror ein und findet mit spitzer Feder die Punkte, an denen sich die Genre-Filme bestens persiflieren lassen. Superman, Indiana Jones, Star Wars, King Kong … alle bekommen ihr Fett weg und die Leser einen prallen Spaßband, der garantiert jeden Film-Fan zum Lachen bringt.
Leseprobe: "OUTTAKES"



TONIN - KATERFREUDEN
Das Zusammenleben des Katzenfreunds Fonollosa mit seinen drei Stubentigern ist das Thema von "Tonin": Fonollosa erzählt mit autobiografischen Ansätzen, wie ein Neuankömmling das bis dahin harmonische Zusammenleben der Familie mit zwei Katzen in ein unerwartetes Chaos stürzt: Der kleine Kater Tonin ist jung, neugierig und durch eine schwere Verletzung etwas beeinträchtigt. Das hindert ihn aber nicht daran, die Welt und das neue Heim zu untersuchen und komplett auf den Kopf zu stellen … Katzen-Cartoons zum Lachen, und bildgewordener Beweis, dass Katzen das Dasein vielleicht nicht leichter, aber in jedem Fall lebenswerter machen. 
Leseprobe "TONIN - Katerfreuden"

Links
Mehr von José Fonollosa gibt es in seinem Blog "Mis Cosas", und eine Leseprobe von "Walking Depp" gibt es hier: The Walking Depp

Verlosung
Um an der Verlosung teilzunehmen, einfach eine Mail mit dem Stichwort "Fonollosa" an die folgende Mailadresse schicken: post@mycomics.de. Und eure Adresse dabei nicht vergessen! Stichtag für die Verlosung ist Mittwoch, 1. April (kein Scherz)

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel: Jeder darf mitspielen, ausgenommen die Mitarbeiter der Panini Verlags GmbH. Bei der Gewinnauslosung sind Rechtsweg und Barauszahlung ausgeschlossen.

Rückblick Leipziger Buchmesse: Snapshots + Leseproben + Verlosung



Über 100.000 Bücher, 20.000 Neuerscheinungen, 2.000 Verlage sowie über 2.500 Autoren und Mitwirkende: von Donnerstag, 12. März bis Sonntag, 15. März öffnete die Leipziger Buchmesse wieder ihre Tore, auch dieses Jahr wieder mit eigener Manga-Comic-Convention und vielen Comicaktionen!

Rückblick:
Links:



Verlosung!
Bekannt wurde der Spanier José Fonollosa mit seinen Cartoon-Bänden "The Walking Depp". Pünktlich zur Leipziger Buchmesse erscheinen nun gleich zwei neue Cartoon-Bände von ihm: Outtakes, ein Gag-Fest für Nerds, und Tonin, den vor allem alle Katzen-Fans lieben werden. Wir verlosen jeweils 3 signierte Exemplare

**

Fotos von Comic-Events mit Links zu Online-Leseproben


Manga-Comic-Convention Signierplakat

  
Signierstunde mit Johanna "Schlogger" Baumann: Spass Wars 


Signierstunde mit Marvin Clifford: Schisslaweng


Manga-Comic-Convention - Panini Stand


 Signierstunde mit José Fonollosa: The Walking Depp, Outtakes, Tonin - Katerfreuden

**

Comic-Aktion: "Freiheit und Demokratie 2.0"
4-Tage Comics-Liveaktion am Gemeinschaftsstand Comic/Graphic Novel (Info)
Weitere Fotos: Rückblick "Freiheit und Demokratie 2.0"





**


Signierstunde mit Jesus Merino: DC's Futures End

 
Signierstunde mit Serban Cristescu: Simpsons


Star Wars Panel mit Ingo Römling 


 
Signierstunde mit Ingo Römling: Star Wars Rebels

**



Buch und Filmvorstellung
 "1989 – Unsere Heimat - Der Almanach zur friedlichen Revolution" von Schwarwel




*

Mehr Fotos von der Manga-Comic-Convention:

*

Fotos: Steffen Volkmer, Glücklicher Montag

Dienstag, 17. März 2015

Rückblick: Comic-Liveaktion auf der Leipziger Buchmesse "Freiheit und Demokratie 2.0"



4-Tage Liveaktion auf der Leipziger Buchmesse

Auf der Leipziger Buchmesse zeichneten und malten Karikaturisten, Cartoonisten, Illustratoren und Comiczeichner ihre ganz persönliche Sicht zur aktuellen Lage von Freiheit und Demokratie am Gemeinschaftsstand Comic/Graphic Novel. Organisiert wurde die Aktion von Schwarwel und Glücklicher Montag.

Auch viele myComics-Mitglieder waren mit dabei: Schlogger, Jeff Chi, Tim Gaedke, Maximilian Hillerzeder...












Teilnehmende Künstler: 
André Martini
David Füleki
Frank Pingel
Frollein Motte
Marcel Hugi Hugenschütt
Philipp Heinisch
Rainer Ehrt
Rainer Schade
Schwarwel
Ulrich Forchner
Ulrike Wodner
Jeff Chi
Susanne Gläser
Valerie Kurtu
und andere

Mehr Fotos:
Facebook/Schwarwel: Leipziger Buchmesse-Live-Aktion

Rückblick Mitmach-Aktion Erlangen
Auch beim Comic Salon Erlangen organisierte myComics-Mitglied Schwarwel mehrere spannende Mitmach-Aktionen - wir haben hier im Blog darüber berichtet, hier sind die Links:

Donnerstag, 12. März 2015

Leipziger Buchmesse & Manga-Comic-Convention vom 12.-15. März: Infos, Aktionen, Links



Über 100.000 Bücher, 20.000 Neuerscheinungen, 2.000 Verlage sowie über 2.500 Autoren und Mitwirkende: von Donnerstag, 12. März bis Sonntag, 15. März öffnet die Leipziger Buchmesse wieder ihre Tore, auch dieses Jahr wieder mit eigener Manga-Comic-Convention und vielen Comicaktionen!

Die wichtigsten Links im Überblick:
Fotos!
*

Manga-Comic-Convention (MCC) 



Für die Manga-Comic-Convention (MCC) stellt  die Leipziger Buchmesse eine eigene Halle zur Verfügung, in der sich Zeichner, Fans und Verlage ganz frei entfalten könnt. Die MCC ist ein Teil der Leipziger Buchmesse. Somit kann man sich jederzeit auch ins Getümmel der Literatur stürzen.

*

4-Tage Comic-Liveaktion



Auf der Leipziger Buchmesse zeichnen und malen Karikaturisten, Cartoonisten, Illustratoren und Comiczeichner ihre ganz persönliche Sicht zur aktuellen Lage von Freiheit und Demokratie am Gemeinschaftsstand Comic/Graphic Novel, Halle 5, Stand B209. Organisiert wird die Aktion von Schwarwel und Glücklicher Montag (Kontakt: s.strauss@gluecklicher-montag.de).

Auch viele myComics-Mitglieder sind dabei: Schlogger, Jeff Chi, Tim Gaedke, Maximilian Hillerzeder...

**

Comic Solidarity



Wie in Erlangen wird Comic Solidarity auch in Leipzig einen Stand haben. Auf dem Programm stehen Signierstunden, Workshops, Lesungen:
  • Webcomic im Fokus – Wie kommt der Comic ins Web?
    Teil I 13. März 2015 | 11:00 – 12:00 Uhr 
  • Webcomic im Fokus – Wie kommt der Comic ins Web?
    Teil II 13. März 2015 | 12:15 – 13:15 Uhr
  • Mondo Supershow
    13. März 2015 | 15:00 – 15:30 Uhr 
  • Comiclesung Streit[sam]
    13. März 2015 | 17:00 – 17:30 Uhr 
  • Bitstorm Redux
    13. März 2015 | 17:30 – 18:00 Uhr

**
Panini Comics auf der Buchmesse



Für die Leipziger Buchmesse hat Panini dieses Jahr sowohl nationale als auch internationale Comiczeichner eingeladen. Im Forum gibt es weitere Infos zu den geplanten Aktionen und Signierstunden: Panini Comics  / Leipziger Buchmesse, hier ein Überblick über die teilnehmenden Zeichner:

National
  • Schlogger (Deutschland) - Danach, Star Wars Spass Wars - alle Tage
  • Marvin Clifford (Deutschland) - Schisslaweng - alle Tage
  • Ingo Römling (Deutschland) - Star Wars Rebels - alle Tage
International
  • Serban Cristescu (USA) - Simpsons - alle Tage
  • José Miguel Fonollosa (Spanien) - The Walking Depp, Outtakes, Tonin - alle Tage
  • Jesús Merino (Spanien) - DC's Futures End - alle Tage
  • David Messina (Italien) - Angel, Ultimate Wolverine - (ev. Freitag) Samstag und Sonntag 
  • Sara Pichelli (Italien) - Guardians of the Galaxy, Spider-Man, Avengers - (ev. Freitag) Samstag und Sonntag


*
Indie Szene  


In 2015 stehen mit der Buchmesse Leipzig, der Comic Invasion Berlin und dem Comicfestival München wieder mehrere große Comic-Events an. Wir öffnen dafür die Seite "Indie Szene" wieder für neue Titel: Comic Indie Szene.

Wer eine Leseprobe für die Indie Seite hat: einfach bei myComics hochladen und Mail an kontakt@mycomics.de schicken.

Auch die Comic Szene Pinnwand ist wieder offen, dort kann man Infos z.B. zu Signierstunden direkt selbst eintragen.


Mittwoch, 11. März 2015

Interview mit Andreas Butzbach ("MOLEKEI last of the Amish")


"Molekei, der letzte der Amisch kämpft für die Zukunft der Menschheit..."

Im aktuellen myComics-Wettbewerb Traum und Realität war alles erlaubt, von Alltag bis Ausnahmezustand, von Comicszene bis zu Kapitalismus, von Satire bis Thriller. Mit seinem Weltretter der anderen Art begeisterte Andreas Butzbach viele myComics Leser und landete mit "MOLEKEI last of the Amish" auf dem zweiten Platz im Wettbewerb.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben Andreas zu seinem Comic, seiner eigenen Comic-Geschichte und zu aktuellen Projekten befragt:

Woher kam die Idee zu deinem Comic "Molekei Last of the Amish"?

Molekei erwuchs Stück für Stück aus dem Hass und der Verzweiflung die ich tief im Innern mit mir trage.

Ernsthaft, das kann ich so nicht beantworten. Molekei wurde in den Kommentaren als "Italo-western meets H.G. Wells beschrieben". Ich hab mich darüber sehr gefreut und finde es auch sehr passend. Ich wollte etwas Smartphone bezogenes machen, das die Übernahme- und Korruptionsbereitschaft unserer Gesellschaft widerspiegelt. Leute tragen das gesammelte Wissen der Welt in ihren Taschen aber kümmern sich nur um Statusupdates und Profilbilder. Hier kommt dann Molekei als Ausgleich ins Spiel. Als Amisch hat er einfach kein Interesse an dem ganzen Kram und bleibt so immun. Außerdem wollte ich einen sehr hohen Trash und Gewalt Faktor. Der sensenschwingende Molekei war dann das Ergebnis.

Ausschnitt aus "MOLEKEI last of the Amisch"

Molekei ist in englischer Sprache – Bist du in der englischen Comicszene unterwegs, bzw. auf welchem Weg machst du den Comic unter englischen Comiclesern bekannt?

Als ich damals damit anfing Comics zu lesen und zu sammeln, war der deutsche Markt sehr überschaubar gehalten. Ausser Spiderman und Conan Taschenbücher vom Condor Verlag war da nicht viel. Zum Glück gabs in meiner City aber ein kleines Antiquariat das auch US Comics führte. Dort tauschte ich Bücher gegen Comics und erfreute mich an Aliens vs. Predator und Lobo. Ich bin es daher gewohnt meine Comics in englisch zu lesen und mache das heute immer noch so. Das Molekei in englischem Text ist war für mich daher nur logisch. Ein netter Nebeneffekt ist das mit englischem Text eine größere Spanne von Lesern erreicht werden kann.

Es stehen ja wieder einige Messen, z.B. die Leipziger Buchmesse – wo kann man dich live treffen?

Leider hat mich noch keiner zur Buchmesse eingeladen :), bis es soweit ist klemme ich mich hinter mein Wacom und zeichne dort...

Woran arbeitest du gerade?

Momentan arbeite ich an einem Sammelband mit Sci- Fi Kurzgeschichten, jede Geschichte hat 3-8 Seiten. Bis jetzt sind es sieben Geschichten. Außerdem liegen hier noch fünf fertige Seiten für ein Kapitel von Michael Mikolajczaks "Broken" für die ich noch das lettering fertig machen muss. Meine Arbeiten im Comic Bereich dokumentiere ich in meinem blog wann immer ich nebenbei Zeit dafür finde.

Ausschnitt aus "Tomoe Gozen"

Wann hast du mit dem Comiczeichnen angefangen, und wie kamst du dazu?

Das Zeichnen war schon immer da und ich bin, mal mehr mal weniger, über die Jahre dabei geblieben. Seit etwa einem Jahr zeichne ich wieder täglich und in Comic Form.

Das erste Comicheft, das du dir selbst gekauft hast, war:

Wahrscheinlich Spiderman vom Condor Verlag. Ich erinnere mich aber genau an meinen ersten Band Akira. Es war Band 13, 30 Mark das Teil, Endzeit pur. Mittlerweile, 20 Jahre später, fehlt mir immer noch der letzte Band Nr. 19...

Cover von "MOLEKEI in space"

Wenn du dich für eine Woche in eine Comicfigur verwandeln könntest, wer würdest du dann sein?

Lobo. (Gezeichnet von Bisley :)

Was sind deine aktuellen Favoriten auf myComics?

Generell finde ich die User Comics alle sehr interessant, spezielle Favouriten habe ich da keine.

Vielen Dank für das Interview!

******

Weitere Links + Interviews:

Andreas bei myComics:
Molekei

Andreas im Web:
Blog

Weitere Interviews mit myComics-Wettbewerb Gewinnern

Montag, 9. März 2015

Der Meefisch - Marktheidenfelder Preis für Bilderbuchillustration



Zum sechsten Mal wird die Stadt Marktheidenfeld am Main den Preis für die beste Bilderbuchillustration herausgeben. Der sogenannte “Meefisch” kürt die beste unveröffentlichte Bilderbuchillustration im deutschsprachigen Raum. Außerdem wird ein Publikumspreis für den beliebtesten Entwurf unter den im Marktheidenfelder Franck-Haus ausgestellten Finalisten ermittelt. Kuratiert wird die Veranstaltung vom Arena Verlag, Würzburg

Infos und Termine:
Einsendeschluss (Poststempel): Mo, 13.04.2015
Finalistenausstellung: 24.10. bis 27.12.2015
Vernissage: Fr, 23.10.2015
Midissage mit Preisverleihung: Sa, 05.12.2015

Teilnahme
Teilnahmeformulare können bei der Stadt Marktheidenfeld angefordert werden oder sind als Download zu finden unter www.der-meefisch.de/ausschreibung-2015

Preisträger
Eine Übersicht über die bisherigen Preisträger gibt es auf der Meefisch-Webseite:
Bisherige Preisträger

Freitag, 6. März 2015

Aktuelle Comic-Links: Comic-Crowdfunding, Comic-Podcasts, Kulinarische Comics, Comic-Career-Spotlight


Aktuelle Comic-Links:

Bongoland: erfolgreiches Comic-Crowdfundingprojekt
Bongoland, das ist ein fiktiver Freizeitpark in Flandern, um den sich Jeff Chi's Comic-Projekt dreht. Der erste Sammelband "Kohäsion" ist für das Comic-Festival geplant, die Finanzierung läuft über eine Crowdfunding-Kampagne, die gerade erfolgreich zum Abschluss kam. Glückwunsch!

Comic-Podcasts
Neue Podcasts bei denen es um Comics geht gibt es von Comicreview, Babble&DoodleDas Alles, Die Kulturpessimisten und Corner Philosophie

Auf der Forum-Seite des Gratiscomictags läuft gerade eine Umfrage: "Welche Comics 2015 würdet Ihr gerne mitnehmen, wenn es kein Limit gäbe?"

Kulinarische Comics
Der Tagesspiegel berichtet über aktuelle kulinarische Comic-Abenteuer: "Jiro Taniguchi, Anthony Bourdain und einmal mehr Guillaume Long erzählen drei grundverschiedene Geschichten rund um den Genuss."

Career Spotlight: "Comic Book Artist"
Das Online-Magazin Lifehacker hat in seiner Rubrik "Career Spotlight" den Comiczeichner Matt Haley (DC, Marvel) zu seinem beruflichen Werdegang interviewt, mit den Standardfragen für alle "Careers", und den teilweise überraschenden Antworten dazu: "What do you actually spend the majority of your time doing?" - "Avoiding distraction. Drawing (and lately for me, writing) is enormously time-consuming work and I need to cut off the world to focus."

Weitere Comic-Links:

Mittwoch, 4. März 2015

myComics Interviews + Wettbewerbe



Seit 2010 läuft im myComics-Blog eine Interviewreihe, in der myComics-Mitglieder von ihren aktuellen Projekten und ihrer eigenen Comicgeschichte berichten.

Viele der Interviews enthalten Zeichnungen, Fotos und Skizzen von Projekten, die gerade in Arbeit sind. Im Lauf der Zeit ist so eine ganze Sammlung von Interviews entstanden.

Hier eine Übersicht mit den direkten Links zu den Interviews und zu den Wettbewerbseiten:

myComics-Wettbewerbe:
Interviews 2017 im Überblick:


Interviews 2016 im Überblick:
Interviews 2015 im Überblick:
Interviews 2014 im Überblick:
Alle Interviews im Blog:
Unten auf der Seite jeweils auf "Ältere Posts" klicken

Die Interviews 2013 im Überblick:
Daily Comic Talks:
Die Daily Comic Talks von der Comic Action als Videoclips: Dogtari, Millus & Niloo, Sarah Burrini, TeMeL...

Interview mit Adrian vom Baur ("Offline Dating")



"Das Date läuft nicht besonders gut an, wird dann aber schnell interessanter, als sich ein Dimensionsloch auftut und die beiden in fremde, abenteuerliche Welten entführt."

Im aktuellen myComics-Wettbewerb Traum und Realität war alles erlaubt, von Alltag bis Ausnahmezustand, von Comicszene bis zu Kapitalismus, von Satire bis Thriller.
In seinem Comic "Offline Dating" bring Adrian vom Baur das Dating in eine andere Dimension und landet hochverdient auf dem dritten Platz im Wettbewerb.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben Adrian zu seinem Comic, seiner eigenen Comic-Geschichte und zu aktuellen Projekten befragt:

Woher kam die Idee zu deinem Comic "Offline Dating"?

In den letzten Jahren habe ich die eine oder andere Erfahrung mit Online-Dating und den daraus resultierenden Dates gemacht und habe mir gedacht, dass ein solches erstes Date interessanten Stoff für einen Comic liefern könnte. Auch wenn es in den Geschichten letztendlich um Monster und Dimensionsportale geht, nehme ich beim Schreiben immer ganz gerne Situationen und Erfahrungen aus meinem eigenen Leben aus Ausgangspunkt. Das hält die Storys davon ab, zu abgehoben und weltfremd zu werden. Frei nach dem Motto: "Write what you know."

Ausschnitt aus "Offline Dating"

Du bist ja Gründungsmitglied und Redakteur bei JAZAM!. Wie hat sich JAZAM! entwickelt von der ersten bis zur jetzt kommenden Ausgabe, und wie teilt ihr die Arbeit im Team auf?

Über das Comicforum kannte ich die beiden anderen Gründer David Koslowski und Nico Simon. Wir waren damals (vor ca. 9 Jahren!) alle noch ziemliche Anfänger und hatten bei anderen Publikationen nur Absagen geerntet, weswegen wir beschlossen, einfach mal selber ein Comicbuch drucken zu lassen. Wir konnten einige andere Forenmitglieder überzeugen, mitzumachen und seitdem wurden es immer mehr Zeichner. Schon bei der zweiten oder dritten Ausgabe mussten wir kaum noch Künstler aktiv anwerben, um das Buch vollzukriegen. Im Laufe der Jahre wurde JAZAM! immer dicker und die Comics darin immer besser. Mittlerweile haben wir durch JAZAM! ein ziemlich cooles Künstler-Netzwerk aufgebaut und bei den Comics im Buch ein echt hohes Qualitätslevel erreicht. Welche Comics ins Buch kommen, entscheiden die vier Redaktionsmitglieder gemeinsam, andere Aufgaben werden aufgeteilt. Ich mache z.B. das Design und Layout des Buches, während Nico sich um Finanzen und Steuern kümmert.

Ausschnitt aus "Offline Dating 2"

Was waren bisher die größten Überraschungen bei der Arbeit an JAZAM!, sowohl positiv als auch negativ?

Die erste Überraschung war wohl, dass es überhaupt so viele Künstler gab, die bei uns mitmachen wollten. Wir hatten bei der 1. Ausgabe ganz unbedarft unter unseren Internet-Bekanntschaften herumgefragt, ob jemand mitmachen will, und hatten kurz darauf plötzlich ein ganzes Buch voller erstklassiger Comics. Das ist dann in den Folgejahren immer mehr geworden, was irgendwann leider auch den negativen Teil nach sich zog: Absagen. Absagen zu schreiben macht wirklich keinen Spaß und wird bei steigender Zahl der Einreichungen leider jedes Mal häufiger nötig. Und dummerweise sind gerade die schwächsten Zeichner und Autoren oft diejenigen, die am empfindlichsten auf Kritik reagieren.

Adrian beim Zeichnen

Es stehen ja wieder einige Messen, z.B. die Leipziger Buchmesse – wo kann man dich live treffen?

Am 8. März wird es eine große Comiclesung aus meinem Buch "Hipsters versus..." im "Sabotage" in Dresden geben (Trailer). Die Lesung ist Teil der Reihe "Reading Panels" und ich lese dort zusammen mit Katja Klengel, Tim Gaedke und Matthias Lehmann.



Ich versuche gerade, eine weitere Hipsters-Lesung in meiner neuen Heimat Berlin zu organisieren. Wenige Tage danach (vom. 13.-15.3.) werde ich auf der Leipziger Buchmesse am Stand der "Comic Solidarity" sein und in den folgenden Monaten mit "JAZAM!" unter anderem bei der ComicInvasionBerlin im April, dem Dresdner Comicfest im Mai und dem Münchner Comicfestival im Juni.

Cover von "Hipsters versus ..."

Woran arbeitest du gerade?

Gerade arbeite ich neben den Lesungsvorbereitungen an einem "Offline Dating"-Büchlein, dass neben dem Comic aus dem Wettbewerb auch noch die bisher unveröffentlichte Fortsetzung vom letzten 24h-Comictag enthalten wird. Ich hoffe, es bis Leipzig fertigzukriegen! Das Buch wird vom Format her ähnlich wie mein anderer 24h-Comic-Band "48 Stunden Angst". Des Weiteren arbeite ich mit Hochdruck an der 10. Ausgabe der Comic-Anthologie JAZAM!, zu der ich neben der Redaktionsarbeit auch wieder einen kurzen Comic beisteuern werde. Der Band wird zum ersten Mal komplett in Farbe gedruckt und das Thema ist "X".

Cover von "Offline Dating"-Büchlein

Was sind deine aktuellen Favoriten auf myComics?

Bei den User-Comics fällt mir aktuell nur "Das kleine Ich" von Yinfinity ein. Den fand ich gut. Bei den Verlags-Leseproben fielen mir "Anyas Geist" von Vera Brosgol, "Pimo & Rex" von Thomas Wellmann und "Hilda und der Mitternachtsriese" von Luke Pearson ins Auge, die ich alle unlängst als Buch gelesen habe und sowohl inhaltlich als auch zeichnerisch ziemlich toll fand. Auch schön, dass das alles Titel sind, die auch für jüngere Leser geeignet sind. Vielleicht sollte ich so etwas auch einmal machen...

Vielen Dank für das Interview!

Mehr zu Adrian findet ihr in einem früheren Interview mit ihm hier im Blog, dort geht es um seinen 24-Stunden Comic "ANNI - Die kleine Kannibalin", und um Eindrücke und Tipps zum 24-Stunden-Comiczeichnen: Interview mit Adrian vom Baur.

******

Weitere Links + Interviews:

Adrian bei myComics:
Hipster versus , ANNI die kleine Kannibalin

Adrian im Web:
Blog , Website

Weitere Interviews mit myComics-Wettbewerb Gewinnern