Donnerstag, 22. Juni 2017

Aufruf: myComics-Wettbewerb!


Wir sind jetzt dabei, den nächsten myComics-Wettbewerb zusammenzustellen. Wer in den letzten Wochen (oder auch schon länger) einen Beitrag hochgeladen hat, und gerne am Wettbewerb teilnehmen würde: am besten kurz ein Mail schreiben mit Link zum Comic. Und natürlich kann man auch neue Beiträge für den Wettbewerb hochladen.

Der 1. Preis im Wettbewerb ist mit 300 Euro dotiert, Platz 2 und 3 erhalten Sachpreise. Und mit den Gewinnern (Platz 1-3) gibt es wie immer ein Interview im myComics-Blog.

Die wichtigsten Infos im Überblick: 
  • Teilnehmen kann man mit einem neuen Beitrag oder mit einem bereits hochgeladenen Beitrag.
  • Der Wettbewerb ist - wie myComics selbst auch - offen vom Thema / Länge / Stil. 
  • Um in die Auswahl für den Wettbewerb zu kommen, bitte bis Dienstag, 27. Juni eine kurze Mail an uns schicken (kontakt@mycomics.de) mit dem Stichwort "myComics-Wettbewerb", und dem Link zu eurem Comic. 
  • Die Teilnehmer des Wettbewerbe werden wie immer von einer Jury bei myComics ausgewählt, dabei ist es uns auch wichtig, die verschiedenen Genres und Stilrichtungen zu berücksichtigen.
  • Gut wäre auch, kurz zu checken dass ihr beim Hochladen das Feld "Ich möchte am Wettbewerb teilnehmen" angekreuzt habt (geht auch nachträglich).  
Weitere Infos
Weitere Infos zu myComics und den Wettbewerben gibt es hier, und hier sind Links + Interviews der bisherigen Wettbewerbe


Comic Kalender: Events, Deadlines, Termine



Comic Events zum Mitmachen, Abstimmmen, Besuchen und Dabeisein 


myComics-Wettbewerb Aufruf
Der 1. Preis im Wettbewerb ist mit 300 Euro dotiert, Platz 2 und 3 erhalten Sachpreise - und mit den 3 Gewinnern gibt es ein Interview im myComics-Blog! Teilnehmen kann man mit neuen und mit bereits hochgeladenen Beiträgen. Dazu möglichst in den nächsten Tagen, spätestens bis 27. Juni, eine Mail schreiben mit Link zum Comic

Comicbuchpreis Ausschreibung 2018 
Der Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung wird jährlich für einen hervorragenden, unveröffentlichten, deutschsprachigen literarischen Comic vergeben. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Neben dem Preisträger würdigt die Jury außerdem gute Bewerbungsarbeiten als Finalisten. Der Einsendezeitraum für den Comicbuchpreis 2018 endet am 30. Juni 2017.

BUND Comic Wettbewerb: "Weitsicht für die Meere" 
Um auf die Folgen der Überdüngung der Meere aufmerksam zu machen, organisiert der BUND einen Comic-Wettbewerb. Das Gewinner*innen-Preisgeld beträgt 500 Euro, Einsendeschluss ist der 30. Juni 2017.

German Comic Con Stuttgart mit Marvel Talent Scout
Nach der tollen Premiere in 2016 findet am 1. und 2. Juli die German Comic Con Stuttgart zum zweiten Mal statt! Erwartet werden wieder nationale und internationale Stars und Künstler aus den Bereichen Comic, Film & TV.
Comic-Zeichner aufgepasst, das gab es bisher noch nie: der US-Verlag MARVEL entsendet einen Talent-Scout zur Comic Con, am 1. und 2. Juli 2017 wird es am Panini-Stand eine offizielle Mappen-Sichtungen geben, hier die Infos dazu.

Deutsch-französischer Comic-Workshop 
Im Juli findet wieder ein zehntägiger Comic-Workshop mit mawil und Yassine im Rahmen des deutsch-französischen Forums junger Kunst statt. Termin ist: 12.-22. Juli, die Anmeldung läuft jetzt.

Comic-Collab "Wald" / "Schmerzen" 
Das Thema der Juni-Comic-Collab war "Wald" - im Juli geht es weiter mit dem Thema "Wald". Zum Mitmachen einfach am 15. Juli einen Beitrag posten und die Links teilen.
 
Internationaler Cartoonwettbewerb "EXILE"
Die Non-Profit Organisation Exile Kulturkoordination lädt Cartoon-ZeichnerInnen ein, sich am internationalen Cartoonwettbewerb zum Thema "EXILE" zu beteiligen. Ausgeschrieben sind insgesamt 2250 Euro, es wird auch eine Ausstellung geben. Einsendeschluss ist der 30. Juli 2017.

Weltweite Lesung für Menschenrechte 
Um ein Zeichen für die Menschenrechte zu setzen, organisiert das Internationale Literaturfestival Berlin am Mittwoch, 6. September 2017 eine weltweite Lesung. Wer Interesse hat, an Lesungen teilzunehmen bzw. eine Lesung zu organisieren, kann sich dort melden.

Künstlerresidenz-Programm in Angoulême für Comiczeichner 
Das "Maison des Auteurs" in Angoulême bietet für Comiczeichner ein Künstlerresidenz-Programm an, nächste Deadline zur Anmeldung ist 10. Oktober

*

PS: Weitere Updates und Ergänzungen zu den Veranstaltungen folgen wöchentlich

Dienstag, 20. Juni 2017

Neuer myComics-Newsletter online!

Der neue myComics-Newsletter ist online! Diesmal mit einem Aufruf für den nächsten myComics-Wettbewerb, gute Neuigkeiten vom Crowdfundingprojekt "Liga Deutscher Helden" und aktuellen Interviews und Artikeln aus dem myComics Blog: Der neue myComics Newsletter


Um den Newsletter in Zukunft automatisch per Mail zu erhalten, einfach hier abonnieren.
.

Montag, 19. Juni 2017

Interview mit Katja Klengel (Lebensfenster-Preisträgerin 2017)



Der Lebensfenster-Preis für Webcomiczeichner geht in diesem Jahr an Blattonisch von Katja Klengel!

Ausgelobt wird der Lebensfensterpreis um die unermüdliche sequentielle Kreativität der grafischen Bloger und Webcomicmacher in Form des dotierten Preises Lebensfenster – Der Kurt Schalker-Preis für grafisches Blogen zu würdigen.

Katja Klengel war mit ihrem Blog Blattonisch schon mehrmals in der engeren Auswahl für den Preis, nun hat sie es geschafft. Wir gratulieren zum Preis!

*

"Blattonisch"-Interview  

Mehr über ihr Blog und ihre aktuellen Projekte verrät und Katja in einem Interview:

Seit wann gibt es dein Blog? 

"Blattonisch" gibt es, glaube ich, seit 2007, damals noch unter einer anderen Web-Adresse.

Wie hat sich dein Blog im Lauf der Zeit verändert? 

Am Anfang habe ich versucht, jeden Tag einen Comic hochzuladen. Das fand ich auf Dauer nicht nur mühsam, sondern auch ein bisschen einschränkend in der Kreativität. Ich hab mich auch strickt an das 4-Panel Muster gehalten, dann aber irgendwann gemerkt, dass mir 4 Panels bei Weitem nicht ausreichen, um zu erzählen, was ich erzählen möchte. Das heißt, die Comics sind im Grunde nicht mehr so regelmäßig, dafür aber länger. Ich hab auch das Gefühl, sie sind nicht mehr ganz so kryptisch wie früher.

Irgendwann bin ich auch auf Bleistift umgestiegen, weil ich damit am liebsten zeichne. Am Anfang dachte ich auch, ich müsste Feder und Tusche verwenden, aber nachdem mir sehr oft das Tuschefass über das Skizzenbuch gelaufen ist oder ich jede Woche eine Feder kaputt gezeichnet hab, weil ich zu fest aufdrücke, hab ich das auch erstmal gelassen. Es ist jedenfalls völlig normal, dass sich die Dinge verändern, das tun sie automatisch :-)

Was sind deine persönlichen Lieblingsbeiträge in Blattonisch? 

Ich mag eigentlich meinen Comic über den Geburtstagsblues am liebsten, weil ich mich da am meisten gefürchtet hab, ihn hochzuladen. Es tat gut, sich das mal von der Seele zu zeichnen. Aber auch ältere Comics mag ich noch ganz gern, wenn mir mal ein schöner grafischer Einfall kam.

Und noch eine allgemeinere Frage: woran arbeitest du gerade?

Ich studiere Drehbuch an der Dffb und sitze gerade an meinem Abschluss-Drehbuch, das eine Pilot-folge für eine Serie werden soll. Zumindest ist das gerade das dringlichste Projekt neben vielen anderen in meinem Kopf :-)

*

Rückblick: Schweigen Sprechen 
Auch bei myComics hat Katja Klengel mehrere Beiträge veröffentlicht, der aktuellste Beitrag ist "Schweigen Sprechen". Der Beitrag entstand im Rahmen des 12-Stunden-Comic-Tags von myComics, und im dazugehörigen Wettbewerb war der Beitrag auch unter den Gewinnern. Ein Interview dazu gibt es hier im Blog: Interview mit Katja Klengel ("Schweigen Sprechen")

*













 *


Lebensfenster-Preis

Den Lebensfenster-Preis für Webcomics gibt es seit 2011. Eine Übersicht über die bisherigen Preisträger, und der Link zu weiteren Infos:

Comic-Gemeinschaftsprojekt "Neue Welt"



ZeichnerInnen für das Comic-Gemeinschaftsprojekt "Neue Welt" gesucht

"Die Reise ins Ungewisse beginnt heute" - das ist das Motto der "Neue Welt" Saga, die mit "Planet A" von Embe begann. Das Besondere an der Story: jeder Teil wird von einem anderen Comic-Künster Zeichner weitergeführt, online sind folgende Teile:

 

Organisator des Projekts ist Embe, der bei myComics durch "Die Insel" und "Planet Z" bekannt ist, und mit dem es ein früheres Interview im myComics-Blog gibt.

In diesem Jahr erschien die erste gedruckte Ausgabe und bereits jetzt sind die meisten Hefte schon weg. Die Idee ist, die Story bis zum Planeten X weiterzuführen. Die nächsten ZeichnerInnen und Zeichner stehen schon in  Startposition, bzw. arbeiten schon an ihren Storys. Ziel ist es im Herbst die weiteren Storys in einem zweiten Band zu veröffentlichen.

Dazu werden jetzt weitere KünstlerInnen gesucht, die Lust haben sich an der Weltraumsaga zu beteiligen und Teil "der neuen Welt" zu werden.

Weitere Infos zum Projekt sind hier online. Neue Welt - Infos


Donnerstag, 15. Juni 2017

Liga deutscher Superhelden: Leseprobe online + Crowdfundingziel erreicht!



Die Zeit ist reif – für deutsche Superhelden! 

Mit den Austrian Superheroes gibt es seit letztem Jahr ein spannendes und erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt von österreichischen Comiczeichnern, das bereits in die nächste Runde geht. 

Schon seit längerem gibt es die Idee für eine deutsche Superheldenserie, und nun wird das Projekt konkret.  Auf dem Comicfestival München wurde die Nullnummer der Liga deutscher Helden präsentiert – das erste kurze Abenteuer von Captain, Lorelei, Gamsbart, Chimäre und dem Jeck. Als Autoren und Zeichner sind unter anderem mit dabei: Jan Dinter, Oliver Naatz, Harald Havas, Martin Frei, Stefan Dinter und Frans Stummer.

Leseprobe online
Eine Leseprobe der Nullnummer ist bei myComics online, reinklicken lohnt sich!



Crowdfunding Kampagne

Nun jetzt läuft die Crowdfunding Kampagne, die einen tollen Start hingelegt hat. 7500 Euro werden für die Realisation gebraucht, die Summe wurde bereits erreicht!  


Unterstützen
Für Unterstützer gibt es heldenhafte Belohnungen: für 10 Euro gibt es die Nullnummer als Dankeschon, mit 20 Euro bekommt man die 3 Hefte der ersten Mini-Serie, und ab 30 Euro gibt es Variant-Cover-Abos. 

Infos und Links: