Freitag, 23. September 2016

Comic Kalender: Events, Deadlines, Termine


Comic Events zum Mitmachen, Abstimmmen, Besuchen und Dabeisein 


myComics-Wettbewerb "Zeit für Helden"
Der aktuelle myComics-Wettbewerb geht es diesmal um kleine und große Helden! Insgesamt 10 Stories stehen zur Wahl. Der erste Platz ist mit 300 Euro in bar dotiert, Platz 2 und 3 mit Comic-Gutscheinen. Jetzt reinlesen und voten!

Internationaler 24 Stunden Comic Tag 2016 
Am Samstag, 1. Oktober 2016 ist der internationalen 24 Stunden Comic Tag 2016! Zeichner aus aller Welt machen mit, und stellen sich der Herausforderung, in 24 Stunden einen kompletten 24-seitigen Comic zu zeichnen. Man kann entweder direkt von daheim aus teilnehmen, oder sich mit anderen dazu treffen. Im myComics-Blog gibt es Tipps und Links dazu.

Künstlerresidenz-Programm in Angoulême für Comiczeichner 
Das "Maison des Auteurs" in Angoulême bietet für Comiczeichner ein Künstlerresidenz-Programm an, nächste Deadline zur Anmeldung ist 10. Oktober.

Comic-Action Essen
Die Comicaction 2016 findet zusammen mit der Messe Spiel vom 13.-16. Oktober in  Essen statt! Die Anmeldung zur Zeichnerallee ist jetzt online.

Comic-Collab "Gespalten" 
Das Thema der September-Comic-Collab war "Gespalten" - im Oktober geht es weiter mit dem Thema "Egoistisch". Zum Mitmachen einfach am 15. Oktober einen Beitrag posten und die Links teilen.

German Comic Con Berlin
Mit der ersten German Comic Con im Dezember 2015 hatte die German Comic Con Premiere. Vom 15. - 16. Oktober geht die German Comic Con nun in Berlin in die erste Runde!

Comicmesse Köln
Am 5. November ist in Köln Intercomic! Auf der Comicmesse werden Neuerscheinungen aus Genren wie Fantasy, Manga, Independent Comics, Comic Kunst, Krimi und Horror präsentiert, es gibt Signierstunden, ein Comic-Antiquariat, einen Büchermarkt und ein Rahmenprogramm.

United Nations Cartoon Awards '16 + Cartoon-Galerie
Die UN lädt Cartoon-ZeichnerInnen weltweit ein, sich an den Political Cartoon Awards 2016 zu beteiligen. Der erste Platz ist mit $10,000 dotiert, Einsendeschluss ist der 15. November.

Fumetto-Wettbewerb "Welten"
Das Internationale Comix-Festival "Fumetto" in Luzern schreibt jährlich einen Wettbewerb aus. Das diesjährige Thema lautet: "WELTEN". Einsendeschluss ist der 2. Januar 2017.

*

PS: Weitere Updates und Ergänzungen zu den Veranstaltungen folgen wöchentlich

Donnerstag, 22. September 2016

Zeit für Helden!



Beim myComics-Wettbewerb geht es diesmal um kleine und große Helden, um epische Geschichten und alltägliche Herausforderungen. Das alles wie immer in den verschiedensten Stilrichtungen und Formaten, in Farbe und in schwarz-weiß, mit Humor und mit ungeahnten Wendungen, und quer durch Zeit und Raum. Insgesamt 10 Beiträge stehen zur Wahl:

myComics-Wettbewerb: Zeit für Helden

Der Wettbewerb läuft vom 22. September bis zum 18. Oktober. In diesem Zeitraum kann jeder registrierte User alle 24 Stunden seine Stimmen abgeben und so seinen Favoriten zum Sieg verhelfen. Gewinner des Wettbewerbs wird der Teilnehmer, der am Ende die meisten Stimmen erhält. Der erste Platz ist mit 300 Euro in bar dotiert, Platz 2 und 3 mit Comic-Gutscheinen.

Mittwoch, 21. September 2016

Interview mit Matthias Lehmann



Ende Juli fand bei myComics ein 12-Stunden Comic Tag statt, das Thema für den Tag war "Zeichen". Bei diesem kreativen Zeichen-Marathon entstanden beeindruckende und vielseitige Stories, und viele Teilnehmer schafften es zur Ziellinie um Mitternacht fertig zu sein.

Im Anschluss an den 12-Stunden-Comic Tag gab es einen myComics-Wettbewerb  mit 10 der Stories. Mit "Dunkler Fleck", einer Beziehungsstory mit mehreren überraschenden Wendungen, gezeichnet in intensiven Farben und in scherenschnittartigen Szenen, die den Leser in die Story ziehen, belegte Matthias Lehmann den zweiten Platz.
Szene aus "Dunkler Fleck"
Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben Matthias Lehmann zu seinem Comic, seinen Tipps für solche Comic-Marathonaktionen und zu seinen aktuellen Projekten befragt:

Woher kam die Idee zu deinem Comic "Dunkler Fleck"? 
Ich habe mir im Vorfeld keine Gedanken gemacht was ich erzählen will, sondern hab mich einfach vom Thema inspirieren lassen was myComics vorgegeben hat. Durch diese Themenvorgabe hatte ich sofort eine Idee, welche Stimmung ich gerne transportieren würde. Und die Geschichte habe ich dann darauf aufgebaut.

Der Arbeitsplatz von Matthias Lehmann
Wie lief der 12h-Comictag bei dir? Welche Tipps hast du für andere, die an einem 12h oder 24h- Comicmarathon teilnehmen möchten?
In den ersten beiden Stunden habe ich ein Storyboard für die 12 Seiten „gezeichnet“. Was mir enorm geholfen hat, zügig die Seiten dann ins reine zu zeichnen. Meine Freundin hat ab und zu nach mir geschaut, etwas zu essen hingestellt und mir gut zugeredet.

Aktuelle Skizze

Woran arbeitest du gerade? 
Derzeit arbeite an einer Sammlung verschiedener Kurzcomics. Zu der auch „Dunkler Fleck“ gehören wird. Ich denke im laufe des nächsten Jahres wird das dann in gedruckter Form erscheinen.
Storyboardseite aus dem Kurzgeschichtenprojekt

Was sind deine aktuellen Favoriten bei myComics? 
Zur Zeit mag ich „Gunshop“ von Sascha Dörp und „Beben“ von Julia Zejn.

Vielen Dank für das Interview! 

*

Weitere Interviews + Links 

Mehr zu Matthias Lehman gibt es in seinem comicmatscher-Blog, und in einem früheren Interview bei myComics zu seiner Story "Die Reise" - dort erzählt er auch, wie er zum Comiczeichnen kam.

Weitere myComics-Interviews und Links gibt es hier: myComics Interviews + Wettbewerbe

Dienstag, 20. September 2016

United Nations Cartoon Awards '16 + Cartoon-Galerie



Die UN lädt Cartoon-ZeichnerInnen weltweit ein, sich an den Political Cartoon Awards 2016 zu beteiligen.

Ausgeschrieben sind folgende Preise:
Erster Platz: $10,000
Zweiter Platz: $5000
Dritter Platz: $3000

Einsendeschluss ist der 15. November 2016.

Eingereicht werden dürfen aktuelle politische Cartoons, die seit Septmber 2015 entstanden sind. Die offizielle Ausschreibung ist in englisch, hier ein Auszug:
"Entries for awards must be received on or before November 15, 2016, and represent work done from the beginning of September 2015, to the 15th of October 2016, reflecting the importance of human dignity, mutual respect and friendship among nations, as well as economic consideration and environmental responsibilities towards each other."

Alle weiteren Infos gibt es auf der Webseite: United Nations Cartoon Award

*

Cartoon-Galerien mit Gewinnern und ausgezeichneten Cartoons der Vorjahre

Auf der Webseite des Cartoon-Awards gibt es Cartoon-Galerien mit den bisherigen Gewinnern seit 2005! Hier die Gewinner der letzten Jahre und die direkten Link zu den Galerien:
UN-Cartoon-Preise 2015: Gewinner


UN-Cartoon-Preise 2013: Gewinner

Montag, 19. September 2016

Comicbuchpreis 2017: Finalisten und Preisträger


Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung

Der Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung wird jährlich in Stuttgart für einen hervorragenden, unveröffentlichten, deutschsprachigen literarischen Comic vergeben, dessen Fertigstellung absehbar ist. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert, und damit der höchstdotierte Comicpreis Deutschlands.

Aus 78 Bewerbungen wurde Tina Brenneisen zur Comicbuchpreisträgerin 2017 gewählt. Tina Brenneisen, 1977 in Dresden geboren, studierte Psychologie und Philosophie an der TU Dresden und der FU Berlin. Sie arbeitet unter dem Pseudonym PoinT als Comiczeichnerin und Karikaturistin in Berlin und ist Gründerin der Parallelallee, einem kleinen, unabhängigen Verlag für Comics und illustrierte Literatur.

Auszüge aus dem prämierten Band werden in einer Ausstellung im Stuttgarter Literaturhaus gezeigt. Bei der Eröffnung dieser Ausstellung findet die offizielle Preisverleihung des Comicbuchpreises statt. Die Ausstellung soll nach einigen Monaten außerdem im Literarischen Colloquium Berlin gezeigt werden. Neben dem Preisträger würdigt die Jury außerdem gute Bewerbungsarbeiten als Finalisten. Die so ausgewählten Künstler erhalten bei der Preisverleihung jeweils 1000 Euro, eine Urkunde und eine kleine Skulptur.

Die Finalisten 2017 sind:
  • Hannah Brinkmann: "Hermann" 
  • Paula BUlling: "Dreiecke" 
  • Kristina Gehrmann: "Der Dschungel" 
  • Thomas Gilke: "ALI - Hard to be humble" 
  • Serpentina Hagner: "Der schlimmheilige Miggli" 
  • Julia Hoße: "Zeitlinien" Marijpol: "Mäandern" 
  • Frank Schmolke: "Nachts im Paradies" 
  • Sebastian Stamm: "The Stüffens: Die unmögliche Zutat" 

Auf der Webseite der Leibinger Stiftung werden die Finalisten des Comicbuchpreises 2017 vorgestellt.

Preisträger 2016 und 2015
  • Der Preisträger 2016 ist Uli Oesterle, der seine Bewerbungsarbeit "Vatermilch" als fiktive Biografie über die dreißigjährigen Abwesenheit seines Vaters und als eine Geschichte über Wiedergutmachung verfasste. Oesterle ist es ein Anliegen, das schwere Thema in seinem grafischen Roman unterhaltsam und nicht ohne Humor zu erzählen.
  • Die Preisträgerin 2015 ist Birgit Wehye, die in Ihrer Arbeit "Madgermanes" die übliche Perspektive eines deutschen Blicks auf die Welt umdreht und von den Erfahrungen mosambikanischer Vertragsarbeiter in der DDR der achtziger Jahr erzählt.
Die Ausschreibung für den Comicbuchpreis beginnt jedes Jahr am 1. Januar und endet am 1. Juli.
Weitere Infos gibt es online: Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung.

Mittwoch, 14. September 2016

Interview mit Michael Wild



Apfel und Regenschirmmann in einem neuen Abenteuer! Diesmal gehen sie mysteriösen Zeichen in Kornfeldern nach, doch mit dem, was sie erwartet, hat keiner gerechnet... Ausser Apfel vielleicht. Und dem Leser, weil der kennt ja schon den Titel diesen Comics.

Ende Juli fand bei myComics ein 12-Stunden Comic Tag statt, das Thema für den Tag war "Zeichen". Bei diesem kreativen Zeichen-Marathon entstanden beeindruckende und vielseitige Stories, und viele Teilnehmer schafften es zur Ziellinie um Mitternacht fertig zu sein.

Im Anschluss an den 12-Stunden-Comic Tag gab es einen myComics-Wettbewerb  mit 10 der Stories. Die meisten Stimmen gingen dabei an Michael Wild, für seine unterhaltsame und witzige, und komplett farbig angelegte Story: "Apfel & der Ausserirdische".

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben Michael Wild zu seinem Comic, seinen Tipps für solche Comic-Marathonaktionen und zu seinen aktuellen Projekten befragt:

Wie geht es mit den Apfelstorys weiter?

Ich denke, es wird noch einige Zeit dauern, bis mir die Ideen für Apfel-Geschichten ausgehen werden. Im aktuellen Webcomic, den man auf der Facebook-Seite von Apfel lesen kann, untersuchen Apfel und Willi den Diebstahl einer Erfindung namens "Fernsehaktivität" - das ist (leider nur im Apfel-Universum) eine neue Form von Radioaktivität, die allerdings nur positive Auswirkungen auf ihre Umwelt hat, wie zum Beispiel Superkräfte verleihen - allerdings kommt es zu einem Streit zwischen den beiden Freunden, und jeder der beiden ermittelt den Fall auf eigene Faust, jeder auf seine eigene Art und Weise.



Neben dem Webcomic arbeite ich aber noch an einer Heftserie von Apfel, von denen "Apfel und der Flaschengeist" der erste Teil war und dieses Jahr zur Leipziger Buchmesse erschienen ist. Der zweite Teil ist bereits in Arbeit, in dem Apfel mit dem Flaschengeist aus dem ersten Teil eine kurze Weltreise unternimmt - der Comic wird dann auch treffenderweise "Apfel auf Weltreise" heissen.

Witzig, die eigene Facebook-Seite für Apfel. Seit wann gibt es die?

Haha, Danke. Die Seite gibt es schon seit 2011, und sollte eigentlich als Platzhalter für die offizielle Apfel-Webseite sein. Das ich schon so lange an der Seite arbeite ist allerdings schon mehr ein Running Gag. Ich zeichne wohl lieber Comics als mich um die Webseite zu kümmern. Aber ich würde mich freuen, wen der ein oder andere mal der Facebook-Seite einen Besuch abstatten möchte, jeden Sonntag veröffentliche ich mindestens einen neuen Strip, im Moment wie erwähnt über die detektivischen Abenteuer von Apfel: Die Apfel-Facebookseite 

Woran arbeitest du gerade?

Im Moment arbeite ich an mehreren Projekten, "Apfel auf Weltreise" ist eines davon.

Weitere Bücher von Apfel sind ebenfalls in Arbeit, in denen ich die bereits veröffentlichten Webcomics, aber auch neue, exklusive Comics einbringe. Dieses Jahr kam bereits das zweite Buch "Justizskandal im Pfannengericht" heraus, mit der bereits veröffentlichten Geschichte "Serial Pfannengerichte Slaughter" (die ich im Buch dann aber umbenannt und ein paar Zeichnungen ausgbessert habe) die man auch hier nachlesen kann: "Serial Pfannengerichte Slaughter" 



Und das dritte Buch wird nächstes Jahr erscheinen. Dafür hab ich leider noch keinen Titel - mit Titeln und Namen tu ich mich allgemein immer ein bisschen schwer - aber es wird vermutlich irgend etwas mit "Student" oder "Studieren" werden, da Apfel die meiste Zeit in dem Buch als Student verbringen wird (ob er dabei auch wirklich studiert oder sogar was lernt ist wieder eine andere Sache). Dieses, und alle anderen Comics mit Apfel sind vorerst leider nur auf ausgesuchten Messen und Conventions zu erwerben.



Zudem starte ich im Laufe des Monats meinen neuen, Manga-orientierten Comic "Death Metal", in der sich in einer post-apokalyptischen Welt ein Mädchen mit einem Zauberschwert mit den Göttern anlegt. Im Gegensatz zu meinen anderen Geschichten, die ich sonst schreibe und zeichne, soll diese im Gegensatz aber düster und mit einem starken Fokus auf Action werden. Hier möchte ich noch auf meine Künstlerseite auf Facebook verweisen, in der ich die Geschichte demnächst dann im wöchentlichen Rhythmus veröffentlichen werde.




Wie lief der 12h-Comictag bei dir?
Welche Tipps hast du für andere, die an einem 12h oder 24h-Comicmarathon teilnehmen möchten?

Da dies der mittlerweile dritte 12h-Comictag war, an dem ich teilgenommen habe, wusste ich schon ein bisschen was mich erwartet und war dementsprechend auch nicht mehr so nervös wie ich bei den ersten beiden Male war.

Was ich dieses Mal auch versucht habe war, meinen Beitrag gleich komplett digital zu zeichnen. An sich keine schlechte Idee, da sich am Zeichentablet Fehler schneller korrigieren lassen und man Farbe einfach per Fülleimer einfügen kann. Allerdings ist es dabei aber auch einfacher, sich in Details zu verlieren, da man (oder genauer gesagt, ich) dem Trugschluss erliegt, später noch genug Zeit für die anderen Dinge zu haben. Da bin ich gegen Ende hin deswegen doch noch ziemlich unter Zeitdruck geraten.

Allen, die ebenfalls so einen Marathon durchziehen möchten, kann ich dazu raten, nicht aufzugeben, auch wenn es mal so scheint, als ob man in der Zeit hintendran wäre. Ich glaube, nach den ersten 6 Stunden hatte ich erst 3 Seiten fertig, aber am Ende hatte ich doch noch meine 12 Seiten fertig bekommen. Wichtig ist aber auch die Vorbereitung auf so einen Marathon, nicht nur mental, sondern natürlich, dass man sich vorher noch ein paar Nahrungsmittel zurechtlegt, denn in 12 Stunden kann so ein kleiner Hunger schon ein richtiger Plagegeist sein.

Was sind deine aktuellen Favoriten bei myComics?

Natürlich die ganzen anderen 12h-Comics, denn es ist auf jeden Fall eine Leistung, in der eigentlich relativ kurzen Zeit einen Comic zu fabrizieren.

Empfehlen kann ich noch "Diablero", der eine coole Atmosphäre hat, dann die "Flo & Andi"-Stories, eine Serie über zwei Gamer die ich ganz unterhaltsam finde und noch den Comic "Erdbeeren pflücken", der auf jeden Fall noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdient hat, weil der richtig lustig ist.

Vielen Dank für das Interview!

******

Weitere Links + Interviews:

Michael bei myComics

Michael im Web:
Apfel-Facebookseite + Michaels Künstlerseite auf Facebook

Weitere Interviews mit myComics-Wettbewerb Gewinnern